- DER AKTIONÄR

Hoch-Zeit in Fernost

Es läuft im Land der aufgehenden Sonne: Die japanische Börse hat ein neues Fünf-Jahres-Hoch erklommen. Vor allem exportorientierte Titel und Tech-Aktien sind für die Rallye verantwortlich. Auch der Ausblick ist nicht schlecht: Die Ampeln für die Wirtschaft und die Börse Nippons stehen weiterhin auf Grün.

Es läuft im Land der aufgehenden Sonne: Die japanische Börse hat ein neues Fünf-Jahres-Hoch erklommen. Vor allem exportorientierte Titel und Tech-Aktien sind für die Rallye verantwortlich. Auch der Ausblick ist nicht schlecht: Die Ampeln für die Wirtschaft und die Börse Nippons stehen weiterhin auf Grün.

Von Heike Gorres

Nachfrage vom Weihnachtsmann

Besonders exportorientierte Werte und Technologieaktien sorgten für Kurszuwächse. Dazu zählen Sony, der zweitgrößte Hersteller von Unterhaltungselektronik weltweit, Advantest, ein Produzent elektronischer Messgeräte sowie der Maschinenbauer Tokyo Seimitsu. Weitere Kurstreiber waren der Hersteller von Halbleiterprodukten Tokyo Electron und der wichtigste Hersteller von Miniaturlagern weltweit, Minebea. Einer der Gründe für die deutlichen Gewinne insbesondere der Exportwerte ist das Weihnachtsgeschäft in den USA, das dieser Tage stärker als im Jahr zuvor anläuft. Dazu kommt eine Abschwächung des japanischen Yen gegenüber dem US-Dollar, die japanische Produkte in den USA preiswerter macht.

Deflation zu Ende?

Japans Trend nach oben hält an. Zudem deuten stabile Konsumentenpreise in den vergangenen Quartalen auf ein Ende der siebenjährigen Deflation.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV