Apple
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Heute Apple: Gefährliches Doppel-Top oder Mega-Ausbruch

Heute Abend dürfte für die Apple-Aktie eine wichtige Entscheidung eingeleitet werden: Gelingt der Sprung auf ein neues Hoch – oder wird ein gefährliches Doppel-Top ausgebildet? Viel hängt von den Zahlen für das vierte Quartal ab. Am Montagabend wird sie Apple vorlegen. Die große Frage ist: Wie viele iPhones wurden an den Mann gebracht?

China-Verkauf verzögert

Einerseits dürften im Ende September abgelaufenen Quartal viele den Kauf eines iPhones in Erwartung des neuen iPhone 6 zurückgestellt haben. Andererseits wurden die neuen Modell iPhone 6 und iPhone 6 Plus bereits Ende September eingeführt. In zehn Ländern gab es neun Verkaufstage für das neue Modell, und in 20 Ländern immerhin noch zwei. Der Verkauf im wichtigen Markt China startete jedoch erst im Oktober und wird daher erst in den nächsten Quartalszahlen beziehungsweise im heutigen Ausblick darauf ersichtlich.

Hohe Erwartungen

Analysten erwarten heute Abend die Vorlage eines bereinigten Gewinns je Aktie von 1,32 US-Dollar (Vorjahr: 1,18 US-Dollar) und einen Umsatz von 40,2 Milliarden US-Dollar (36,8). Hauptgewinntreiber dürfte das iPhone bleiben. Nach 33,8 Millionen iPhones im Vorjahr werden nun knapp 38 Millionen erwartet. Die Tablet-Verkäufe dürften weiter schwächeln und auf 13,1 Millionen zurückgehen.

Die Aktie wurde aus dem Aktien-Musterdepot verkauft. Charttechnisch würde eine positive Überraschung am heutigen Tag die Chance erhöhen, dass die wichtige 100-Dollar-Marke zurückerobert wird. Gelingt dies nicht, droht ein Doppel-Top im Chart und damit verbunden eine deutliche Korrektur.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Apple-Aktie: Das nächste große Ding?

Die Talfahrt der Apple-Aktie ist vorerst beendet. Seit dem 52-Wochen-Tief Anfang Mai haben die Papiere des iPhone-Herstellers bereits rund zehn Prozent an Wert gewonnen. Am Donnerstag steht die Aktie erneut im Fokus. Gerüchte über eine Übernahme des Medienkonzerns Time Warner sorgen für Aufsehen. mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Hedgefonds: Raus aus Apple, rein in Facebook

Im ersten Quartal des laufenden Jahres haben sich zahlreiche große Hedegfonds von Apple-Aktien getrennt oder ihre Bestände zumindest reduziert. Ohnehin standen nur wenige Technologiewerte auf der Einkaufsliste der Fondsmanager, eine Ausnahme war die Aktie von Facebook.  mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Aller guten Dinge sind Drei

Die Fachleute der Capital-Depesche erinnern an den Einstieg von Warren Buffett über die Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway bei Apple. Scheinbar haben die niedrige Bewertung und der hohe Bargeldbestand des iPhone-Unternehmens Buffett überzeugt. Für zusätzlichen Rückenwind sorgen … mehr