HELLOFRESH INH
- Börsen.Briefing.

Aktie nach Kursexplosion: Deutsche Bank sieht 80 Prozent Potenzial binnen Jahresfrist

Ende vergangener Woche sorgte diese SDAX-Aktie bereits für Furore, als sie um über 20 Prozent in die Höhe schoss. Dem Kurssprung vorausgegangen waren extrem gute (vorläufige) Zahlen, die Analysten begeistert zurückließen. Jetzt folgt das nächste Mega-Kursziel einer großen deutschen Bank. Hiernach ist die Aktie trotz Kurssprungs massiv unterbewertet, könnte binnen Jahresfrist um 80 Prozent steigen.

HelloFresh sorgte Ende vergangener Woche für eine faustdicke Überraschung. Der Versender von Kochboxen berichtete über eine positive Entwicklung im zurückliegenden Jahr. Umsatz und Ertrag sollen vorläufigen Zahlen zufolge deutlich über den eigenen und den Erwartungen des Marktes gelegen haben. Die Reaktion an der Kurstafel ist ein Beleg für diese Einschätzung: Die Aktie verteuerte sich zu Wochenschluss zweistellig. Getrieben wurde die Rallye auch von einem positiven Kommentar von der Berenberg Bank. Analyst Robert Berg hatte seine Einschätzung für den SDAX-Titel mit "Buy" bestätigt. Er bezeichnete die vorläufigen Ergebnisse als "extrem erfreulich". Extrem mutet auch sein Kursziel an: Er sieht den fairen Wert des Papiers bei 16 Euro – also fast hundert Prozent höher als aktuell an der Anzeigetafel zu sehen ist.

Zuvor hatte bereits JPMorgan in einem Update ein optimistisches Kursziel ausgesprochen. Es liegt mit 13 Euro ebenfalls deutlich über der aktuellen Notiz.

Gestern schließlich veröffentlichte auch die Deutsche Bank ein Studien-Update als Reaktion auf die Vorabbekanntmachung der guten Unternehmensergebnisse. Analystin Nizla Naizer hebt darin ebenfalls die guten Ergebnisse hervor. Sie hat ihre Einschätzung wie die zuvor genannten unverändert belassen, sie lautet weiterhin "Buy". Den fairen Wert sieht sie bei 15 Euro. Nachdem das Papier von HelloFresh gestern zwischenzeitlich deutlich zurückgekommen ist, ergibt sich ein Potenzial von knapp 80 Prozent. Man darf davon ausgehen, dass die Aktie auch in den kommenden Tagen stark gefragt sein wird. Größere Ausschläge sind aufgrund der heftigen Reaktion auf die Zahlen wahrscheinlich. 

 

Dieser Beitrag ist in der heutigen Ausgabe des Börsen.Briefing. erschienen – dem neuen täglichen Newsletter des Anlegermagazins DER AKTIONÄR.

Registrieren Sie sich jetzt kostenfrei für das Börsen.Briefing. und starten Sie täglich bestens informiert in den Handelstag.


Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: