DAX
- Michael Schröder - Redakteur

Helene Fischer und das Real-Depot vom AKTIONÄR: Das sind die Hintergründe

Das neue Jahr hat für Börsianer wirklich gut begonnen. Ausgehend vom Schlusskurs 2014 kletterte der DAX im Januar um mehr als neun Prozent und markierte in der vergangenen Woche einen neuen Rekord. Denn: So hoch stand das deutsche Börsenbarometer nie zuvor. Das gilt auch für das Real-Depot des AKTIONÄR. Hier steht ein Plus von über 25 Prozent seit Jahresbeginn zu Buche.

Sicher, nicht jedes Trading-Szenario im Real-Depot geht auf, nicht mit jedem Kauf wird ein Gewinn erzielt. Dennoch macht sich die Strategie bezahlt: Läuft ein Wert nicht, wird er verkauft, wird getauscht gegen eine aussichtsreichere Position. Und wenn sich gerade nichts anbietet, dann werden auch mal die Füße still gehalten.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Quo vadis DAX: Das raten jetzt die Experten (Teil 3)

Droht eine Korrektur beim DAX? Wo liegen die größten Risiken? Wir haben bei den besten Börsenexperten Deutschlands nachgefragt – wie etwa bei Andreas Lipkow, Marktstratege bei Kliegel & Hafner. Er gibt Antworten darauf, wie es mit dem DAX weiter geht, welche Aktien man jetzt haben muss und welche … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX zieht durch - 13.000 noch diese Woche?

Sage und schreibe 400 Punkte hat der DAX am Vortag zugelegt - die Anleger rechnen nach dem ersten Wahlgang bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich offensichtlich mit einem klaren Sieg des französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron in der Stichwahl. Für den DAX bedeutete dies ein … mehr