- DER AKTIONÄR

Heißer Kaufkandidat

Von Frank Phillipps


Viropharma hat sich ganz der Entwicklung von Medikamenten gegen Virus-Erkrankungen verschrieben. Der am weitesten fortgeschrittene Produktkandidat trägt den Forschungsnamen Maribavir. Im August 2003 erwarb Viropharma die Lizenz für den Wirkstoff, der gegen das Cytomegalovirus (CMV) eingesetzt werden soll, von GlaxoSmithKline. CMV gehört zur Gruppe der Herpes-Viren und ist für Menschen mit intaktem Immunsystem meist harmlos. Bei Patienten mit geschwächter Immunabwehr jedoch kann eine CMV-Infektion tödlich enden. Die zweite Phase klinischer Studien mit Maribavir verlief bislang vielversprechend. Große Hoffnungen setzt Viropharma auch in die Entwicklung einer Arznei gegen Erkältungen. Die Arbeit an diesem Wirkstoff führt das Unternehmen seit November 2003 gemeinsam mit dem Pharma-Konzern Schering-Plough durch.

Mehr Cash als Börsenwert

Nicht ganz so "prickelnd" wie die Entwicklungsprojekte von Viropharma entwickelte sich in letzter Zeit der Aktienkurs. Ähnlich wie bei den Papieren vieler anderer kleiner Biotech-Schmieden ist die Viropharma-Aktie von ihrem Höchststand aus dem Jahr 2000 (112 Dollar) Lichtjahre entfernt. Bei einem aktuellen Kurs von unter drei Dollar ist das Unternehmen an der Börse nicht einmal 80 Millionen Dollar wert – und damit eindeutig unterbewertet. Denn zum Ende des dritten Quartals 2004 wies Viropharma allein rund 97 Millionen Dollar an liquiden Mitteln aus. Darüber hinaus stehen dem Unternehmen Meilensteinzahlungen in Höhe von insgesamt 65 Millionen Dollar im Hinblick auf das Erkältungsmittel Pleconaril zu. Erst vor wenigen Tagen leistete Schering-Plough eine Vorabzahlung von zehn Millionen Dollar.

Fazit: Angesichts der hohen Cash-Position und der zu erwartenden Meilensteinzahlungen erscheint die Aktie von Viropharma auf dem aktuellen Kursniveau unterbewertet. Die Aktie ist deshalb ein Kauf. Aufgrund des sehr spekulativen Charakters eignet sich das Papier jedoch ausschließlich als Depotbeimischung. Anleger sollten unbedingt limitiert ordern oder direkt an der Heimatbörse kaufen.


ISIN US9282411084
Kurs am 15.12.2004 2,30 €
Empfehlungskurs 2,21 €
Ziel 4,50 €
Stopp 2,00 €
KGV 2005/06e
Chance/Risiko 5/5

Frank Phillipps ist Biotech-Experte und Co-Autor des Biotech-Report. Der monatlich erscheinende Börsenbrief befasst sich detailliert mit den aktuellen Branchentrends, nennt die Chancen und Risiken und stellt aussichtsreiche Aktien vor. In der aktuellen Dezember-Ausgabe befasst sich der Report u.a. mit den deutschen Playern Morphosys und GPC. Für mehr Informationen, klicken Sie bitte HIER.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV