Heidelberger Druck
- Thomas Bergmann - Redakteur

Heideldruck-Aktie: Analyst erhöht nach Rallye das Kursziel

Der angeschlagene Druckmaschinenhersteller hat sich an der Börse eindrucksvoll zurückgemeldet. Innerhalb weniger Wochen stieg der Kurs der Heideldruck-Aktie von 92 Cent auf 1,70 Euro. Bei der DZ Bank sieht man dennoch noch etwas Potenzial.

Ende 2012 zählte Heidelberger Druck noch zu den Penny-Stocks am Frankfurter Aktienmarkt. Im Tief notierte der SDAX-Wert bei 92,1 Cent. Seitdem geht es aber kontinuierlich aufwärts - und das in einem atemberaubenden Tempo. Mittlerweile steht der krisengeplagte Druckmaschinenhersteller wieder bei 1,70 Euro.

Maßnahmen greifen

Zwar liegen noch keine Zahlen zum abgelaufenen dritten Geschäftsquartal vor, doch dürften die Präsentation der Quartalsergebnisse am 8. Februar zeigen, dass die eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen greifen. Laut Unternehmen soll das Sparprogramm Focus 2012 ab dem kommenden Geschäftsjahr 2013/14 jährliche Einsparungen von rund 180 Millionen Euro erwirken.

Positive Analystenurteile

Nach Equinet in der letzten Handelswoche hat sich am Donnerstag auch die DZ Bank positiv zur Aktie geäußert. Das Kursziel wurde von 1,50 auf 1,80 Euro erhöht und das "Buy"-Rating bestätigt.

Bei 1,80 Euro liegt auch eine massive Widerstandslinie, die aus dem Hoch von Anfang 2012 resultiert. Nach dem steilen Anstieg seit Dezember dürfte die Aktie in diesem Bereich erst einmal konsolidieren. Sollte Heideldruck aber auch diese Hürde meistern, ist mit einer Trendfortsetzung in den Bereich von 2,00 Euro zu rechnen.

Heideldruck

Stopp nachziehen!

Wer der AKTIONÄR-Empfehlung gefolgt ist, sollte die Gewinne laufen lassen und lediglich den Stopp auf 1,30 Euro nachziehen. Wer noch einsteigen will, sollte auf einen Rücksetzer in den Bereich von 1,50 Euro warten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 2 Kommentare

Heidelberger Druck: Neue Impulse voraus!

Bei Heidelberger Druck richtet sich der Blick auf die Bilanzpressekonferenz am kommenden Dienstag (12. Juni) und da insbesondere auf den Ausblick. Derzeit tendiert die SDAX-Aktie noch seitwärts. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf ein Ende der Lethargie – und ein neues Kaufsignal! mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Heidelberger Druck: 600 Prozent mehr Gewinn

Die Hedgefonds trauen dem Geschäftsmodell der Heidelberger Druckmaschinen AG nicht. Auch wenn der britische CQS LLP jüngst die Netto-Shortposition von 0,91 minimal auf 0,89 Prozent der ausstehenden Aktien verringert hat, haben diese Fonds noch immer rund 14,6 Prozent leerverkauft. Das Ziel dabei … mehr