Heidelberger Druck
- Thomas Bergmann - Redakteur

Heideldruck: Wandler setzt Aktie unter Druck

Die Aktie des Druckmaschinenherstellers ziert am Mittwochmittag das Tabellenende im SDAX. Der Kursrutsch folgt auf die Ankündigung des Unternehmens einer Wandelanleihe. Charttechnisch betrachtet schaut die Lage daher nicht mehr so gut aus.

Die positive Stimmung die Aktie der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heideldruck) betreffend ist verflogen. Nachdem das Unternehmen am Mittwoch bekannt gegeben hat, dass es eine Wandelanleihe begibt, hat sich der jüngste Korrekturtrend noch einmal beschleunigt. Anleger sollten daher sehr wachsam sein.

Üppige Zinsen

Nach Angaben von Heideldruck hat der Konzern innerhalb weniger Stunden erfolgreich eine Wandelanleihe mit einem Emissionsvolumen von 60 Millionen Euro platziert. Die unbesicherte, nicht nachrangige Anleihe, die ausschließlich bei internationalen institutionellen Investoren außerhalb der USA platziert wurde, hat eine Laufzeit von vier Jahren. Der anfängliche Wandlungspreis beträgt 2,62 Euro, der Kupon wurde auf 8,5 Prozent festgelegt.

Doppel-Top

Charttechnisch betrachtet hat Heideldruck den kurzfristigen Abwärtstrend nach unten gebrochen und damit ein neues Verkaufssignal generiert. Ebenfalls ein bearishes Signal ist, dass sich in den letzten Wochen ein übergeordnetes Doppel-Top ausgebildet hat. Sollte die Aktie nicht bald drehen, droht ein Rücksetzer auf die Unterstützung bei 1,50 Euro.

Heideldruck

Negatives Bild

Die negative Stimmung am Markt hat auch die Heideldruck-Aktie erfasst. Der hohe Kupon von 8,5 Prozent ist ebenfalls ein negatives Signal an die Aktionäre. Ein Neuengagement drängt sich deshalb derzeit nicht auf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 2 Kommentare

Heidelberger Druck: Neue Impulse voraus!

Bei Heidelberger Druck richtet sich der Blick auf die Bilanzpressekonferenz am kommenden Dienstag (12. Juni) und da insbesondere auf den Ausblick. Derzeit tendiert die SDAX-Aktie noch seitwärts. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf ein Ende der Lethargie – und ein neues Kaufsignal! mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Heidelberger Druck: 600 Prozent mehr Gewinn

Die Hedgefonds trauen dem Geschäftsmodell der Heidelberger Druckmaschinen AG nicht. Auch wenn der britische CQS LLP jüngst die Netto-Shortposition von 0,91 minimal auf 0,89 Prozent der ausstehenden Aktien verringert hat, haben diese Fonds noch immer rund 14,6 Prozent leerverkauft. Das Ziel dabei … mehr