Heidelberger Druck
- Thomas Bergmann - Redakteur

Heideldruck: Kursrallye bis 1,40 Euro?

Die Aktie des angeschlagenen Druckmaschinenherstellers zählt auch am Mittwoch zu den Top-Performern im Nebenwerteindex SDAX. Eine Bodenbildung scheint abgeschlossen, neue Zwischenhochs möglich. DER AKTIONÄR über die nächsten Kursziele.

Der Weltmarktführer der Druckmaschinenbranche befindet sich weiter auf dem Vormarsch. Auslöser der Erholung war am Dienstag eine neue Studie der DZ Bank, in der die Analysten die Aktie der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heideldruck) zum Kauf empfehlen. (DER AKTIONÄR berichtete).

Kursziel 1,50 Euro

Nach Ansicht der Analysten hat der SDAX-Konzern einen fairen Wert von 1,50 Euro pro Aktie. Das Kursziel liegt damit deutlich über dem aktuellen Kurs. Ihr Rating haben die DZ-Banker entsprechend von "Verkaufen" auf "Kaufen" geändert.

Heute marschiert Heideldruck weiter nach oben. Zwischenzeitlich konnte der Widerstand bei 1,136 Euro und damit die Nackenlinie einer umgekehrten Schulter-Kopf-Schulter-Formation überwunden werden. In den nächsten Tagen wird sich nun herausstellen, ob die am Mittwochmorgen aufgerissene Kurslücke bei 1,12 Euro noch einmal geschlossen wird oder es sich um ein Break-away-Gap handelt.

Angesichts der dramatischen Kursverluste in den letzten Monaten ist Heideldruck durchaus ein Kandidat für einen Short-Squeeze. Im Zuge dessen könnte es zunächst einmal bis 1,30 Euro hoch gehen. Wird auch diese Hürde überwunden, tritt das Märzhoch von 1,54 Euro in Erscheinung.

Heideldruck

Aktie für Trader

Nach dem Ausbruch über den horizontalen Widerstand bei 1,13 Euro ist theoretisch mit weiteren Kursgewinnen zu rechnen. Das erste Ziel lautet auf 1,30 Euro. Trader können mit einer kleinen Position mitspielen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 2 Kommentare

Heidelberger Druck: Neue Impulse voraus!

Bei Heidelberger Druck richtet sich der Blick auf die Bilanzpressekonferenz am kommenden Dienstag (12. Juni) und da insbesondere auf den Ausblick. Derzeit tendiert die SDAX-Aktie noch seitwärts. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf ein Ende der Lethargie – und ein neues Kaufsignal! mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Heidelberger Druck: 600 Prozent mehr Gewinn

Die Hedgefonds trauen dem Geschäftsmodell der Heidelberger Druckmaschinen AG nicht. Auch wenn der britische CQS LLP jüngst die Netto-Shortposition von 0,91 minimal auf 0,89 Prozent der ausstehenden Aktien verringert hat, haben diese Fonds noch immer rund 14,6 Prozent leerverkauft. Das Ziel dabei … mehr