Heidelberger Druck
- Michael Schröder - Redakteur

Heidelberger Druck: Neue Impulse voraus!

Bei Heidelberger Druck richtet sich der Blick auf die Bilanzpressekonferenz am kommenden Dienstag (12. Juni) und da insbesondere auf den Ausblick. Derzeit tendiert die SDAX-Aktie noch seitwärts. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf ein Ende der Lethargie – und ein neues Kaufsignal!

Heidelberger Druck legt am Dienstag (12. Juni) die endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017/18 vor. Die im Mai bereits vorab präsentierten Eckdaten haben gezeigt, dass sich der Druckmaschinenhersteller auf Kurs befindet. Die Auftragsbücher sind trotz der Wechselkursproblematik und dem Fehlen der noch im Vorjahr stattgefundenen Branchenmesse Drupa prall gefüllt.

Der Druckmaschinenhersteller treibt den digitalen Wandel nachhaltig voran und dürfte die Profitabilität weiter steigern. Vorstand Rainer Hundsdörfer will den Umsatz bis ins Jahr 2022 auf drei Milliarden Euro steigern. Gleichzeitig sollen der operative Gewinn (EBITDA) auf bis zu 300 Millionen Euro und der Nachsteuergewinn auf mehr als 100 Millionen Euro erhöht werden.


Dieser Ausblick dürfte in der kommenden Woche noch einmal bestätigt werden. Die meisten Analysten sind schon jetzt positiv gestimmt. Gelingt es Vorstand Hundsdörfer, weitere Investoren von seiner Strategie zu überzeugen, dürfte die Aktie in den kommenden Wochen wieder Kurs auf die Verlaufshoch aus dem Oktober 2017 bei 3,62 Euro nehmen. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf diese Szenario.

Sie haben auch Lust auf reale Gewinne? Dann zögern Sie nicht und nutzen Sie das aktuelle Kennenlernangebot: Ja, ich möchte dieses Kraftpaket für kurz-, mittel und langfristige Börsengewinne für 3 Monate zum Abo-Preis von nur 6,90 Euro pro Woche beziehen. Ich nutze somit den Sonderrabatt von über 25 Prozent im Vergleich zum Normalpreis von 9,50 Euro pro Woche für Neuleser.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • thomas oldendorp -
    leerverkäufer schlagen zu !!
  • thomas oldendorp -
    bitte auch abbau der leerverkaufspositionen beachten

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Heidelberger Druck: 600 Prozent mehr Gewinn

Die Hedgefonds trauen dem Geschäftsmodell der Heidelberger Druckmaschinen AG nicht. Auch wenn der britische CQS LLP jüngst die Netto-Shortposition von 0,91 minimal auf 0,89 Prozent der ausstehenden Aktien verringert hat, haben diese Fonds noch immer rund 14,6 Prozent leerverkauft. Das Ziel dabei … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenprofis: HeidelbergerDruck packt die Trendwende

Die Sachkenner der Euro am Sonntag erklären, die Heidelberger Druckmaschinen AG ist nach vielen Verlust-Jahren nun auf dem richtigen Weg ist. Der Vorstand möchte kurz- und auch mittelfristige Wachstumsraten von vier Prozent und einen Umsatz von drei Milliarden Euro erreichen. Die Marge vor Zinsen … mehr