Heidelberger Druck
- DER AKTIONÄR

Heidelberger Druck: Keine Feierstimmung

Zahlen der ersten neun Monate enttäuschen

Druckmaschinen unter Druck! Der Konzern bilanzierte für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 07/08 ein Abfallen des Gewinns nach Steuern um 51% auf 87 Mio EUR. Die Erlöse fielen um 0,8% auf 2,57 Mrd EUR. Analysten hatten mit einem Zuwachs von knapp 1% gerechnet. Schlecht die Werte vor allem für das 3. Quartal. Der schwache Dollar und die angespannte Wirtschaftslage in den USA belasteten das Geschäft. Betriebsgewinn und Umsatz gingen zurück.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 2 Kommentare

Heidelberger Druck: Neue Impulse voraus!

Bei Heidelberger Druck richtet sich der Blick auf die Bilanzpressekonferenz am kommenden Dienstag (12. Juni) und da insbesondere auf den Ausblick. Derzeit tendiert die SDAX-Aktie noch seitwärts. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf ein Ende der Lethargie – und ein neues Kaufsignal! mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Heidelberger Druck: 600 Prozent mehr Gewinn

Die Hedgefonds trauen dem Geschäftsmodell der Heidelberger Druckmaschinen AG nicht. Auch wenn der britische CQS LLP jüngst die Netto-Shortposition von 0,91 minimal auf 0,89 Prozent der ausstehenden Aktien verringert hat, haben diese Fonds noch immer rund 14,6 Prozent leerverkauft. Das Ziel dabei … mehr