Heidelberg Zement
- Markus Bußler - Redakteur

HeidelbergCement: Konkurrent Holcim bekräftigt Ziele

Der Baustoffproduzent HeidelbergCement hat sich durch ein Sparprogramm selbst aus der Krise befördert und liefert derzeit Quartal für Quartal sehr gute Zahlen ab. Jetzt will auch Konkurrent Holcim wieder bessere Zahlen vorlegen. Der Betriebsgewinn soll bis Ende 2014 um mindestens 1,5 Milliarden Schweizer Franken steigen.

Mehr als eine Milliarden Schweizer Franken sollen mit der Stärkung der Kostenführerschaft durch Maßnahmen in den Bereichen Energie, AFR, Logistik, Beschaffungswesen und Fixkosten erzielt werden, heißt es weiter. Ein Programm unter dem Namen "Fast return CAPEX" hat zum Ziel, effizienzsteigernde Projekte mit kurzer Amortisationsdauer zu identifizieren. Weitere 0,5 Milliarden sollen aus der Steigerung des Kundennutzens, der Kundenbindung sowie der Absatzvolumen und Preise erwirtschaftet werden.

Die Branche kämpft sich derzeit Schritt für Schritt aus der Krise. Nachdem hohe Energiepreise zuletzt das Ergebnis noch negativ beeinflusst haben, dürften Preiserhöhungen und wieder sinkende Energiekosten den Unternehmen in die Karten spielen. Mit seinen Sparbemühungen hat HeidelbergCement bereits eine gute Grundlage für weiter steigende Gewinne gelegt. Zudem dürfte sich das Finanzergebnis auch in den kommenden Quartalen verbessern. Die Aktie bleibt bei Kursrücksetzern ein Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: