Heidelberg Zement
- Thomas Bergmann - Redakteur

HeidelbergCement: HSBC sieht 60,00 Euro

Die Aktie des Baustoffproduzenten HeidelbergCement hat in den vergangenen Wochen bereits deutlich zugelegt. Doch John Fraser-Andrews von der britischen Investmentbank HSBC sieht noch weiteres Potenzial. Er sieht das Kursziel für die im DAX notierte Aktie bei 60,00 Euro.

Die Absatzvolumina für Juli und August signalisierten eine fortgesetzte Erholung der Baustoffbranche in den USA und den Schwellenländern, schrieb Analyst John Fraser-Andrews in einer Sektorstudie. Dagegen habe sich die Abschwächung in Westeuropa mit Ausnahme Deutschlands fortgesetzt. Neben HeidelbergCement gehören Lafarge und Holcim zu seinen bevorzugten Werten.

DER AKTIONÄR hat bereits mehrfach seine optimistische Einschätzung zu dem Papier kundgetan. Das Unternehmen profitiert davon, dass es kein nennenswertes Geschäft in den Schwellenländern hat. Zudem zeigt der Trend in den USA wieder bergauf. HeidelbergCement ist mit seinen Sparbemühungen weit vorangeschritten, das Finanzergebnis sollte sich in den kommenden Quartalen weiter sukzessiv verbessern. DER AKTIONÄR rät Anlegern bei HeidelbergCement weiter an Bord zu bleiben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: