HeidelbergCement
- Markus Bußler - Redakteur

HeidelbergCement: Alle Augen auf die 60,00 Euro

Wohin geht die Reise der Aktie des Baustoffproduzenten HeidelbergCement? Die Analysten sind in den vergangenen Monaten vorsichtiger geworden. Das Papier konsolidiert derzeit seinen Anstieg aus der ersten Jahreshälfte. Erst ein Ausbruch über die Marke von 60,00-Euro-Marke würde neues Kurspotenzial eröffnen.

Die amerikanische Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für HeidelbergCement nach Zahlen für das dritte Quartal von 56 auf 55 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Er habe nach den enttäuschenden Resultaten seine Schätzungen für das operative Ergebnis (EBITDA) des Baustoffkonzerns gesenkt, schrieb Analyst Yuri Serov in einer Studie. Währungseffekte sorgten weiter für Gegenwind. Dazu komme die schwache Entwicklung in wichtigen Märkten wie den USA und Indonesien. Allerdings sei das Kursrisiko begrenzt, hieß es zum beibehaltenen Anlagevotum.

Aus charttechnischer Sicht ist die Situation klar: Ein Ausbruch über den massiven Widerstand im Bereich von 60,00 Euro würde massives Kurspotenzial eröffnen. Investierte Anleger bleiben dabei und können ihre Position prozyklisch ausbauen, wenn die Aktie ausbricht.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: