DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Hans A. Bernecker: Meine Favoriten für 2016

Noch nicht mal zwei Wochen, dann ist das sehr anstrengende, überaus volatile Börsenjahr 2015 vorbei. Wird 2016 besser? Erreicht der DAX wieder alte Hochs oder sogar mehr? Welche Aktien kann man kaufen? Börsenlegende Hans A. Bernecker gibt Antworten.

„Vorausgesetzt, die Welt bleibt friedlich, erwarte ich für den DAX einen deutlich höheren Stand als zum Jahresende 2015“, sagt Hans A. Bernecker, langjähriger Herausgeber der Actien-Börse. Dafür gibt es laut dem Experten drei Gründe: „Erstens unterstelle ich eine weiterhin lockere Geldpolitik, vor allem von der EZB. Zweitens rechne ich mit einem niedrigen Ölpreis bis zu dem äußersten Deckel bei 49 Dollar. Drittens erwarte ich eine moderate Dollar/Euro-Relation.“

Bernecker hat für 2016 gleich mehrere Favoriten parat: „Im DAX gibt es vier Comeback-Spekulationen: VW, E.On und RWE und zum dritten Mal Deutsche Bank. Die Trendwerte, die den DAX im Wesentlichen tragen, sind Allianz, Bayer, BASF, Merck und mit einem kleinen Fragezeichen Daimler.“

Top-Tipps für 2016

In der großen Jahresendausgabe verraten neben Bernecker auch unter anderem Robert Halver, Max Otte und Markus Elsässer, was sie für 2016 erwarten. Lesen Sie außerdem: Die Favoriten der AKTIONÄR-Redakteure.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX, wie lange willst du noch warten?

Der DAX ist am Dienstag auf den höchsten Stand seit Februar gestiegen und damit bis auf wenige Zähler an die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie herangelaufen. Ein schwacher Ifo-Index hat den deutschen Leitindex im letzten Moment gestoppt, DAS Kaufsignal zu generieren. Anleger müssen sich also … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Neue Inflationssorgen? DAX macht erst einmal Pause

Der DAX startet zum Wochenschluss etwas leichter in den Handelstag. Nach Ansicht vieler Experten sind es die steigenden Rohstoffpreise, die den Anlegern aufs Gemüt schlagen. Denn, so die Denke, dies könnte die US-Notenbank dazu zwingen, stärker an der Zinsschraube zudrehen als bislang erwartet. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

TecDAX, MDAX: Dynamischer als der DAX!

Top-Werte in der zweiten Liga: MDAX und TecDAX laufen deutlich besser als der deutsche Leitindex. Der DAX 30 gilt vielen Anlegern als Gradmesser für den deutschen Aktienmarkt. Kein Wunder – dominiert der deutsche Leitindex doch fast immer die Börsenberichterstattung. Versierte Anleger wissen … mehr