- Werner Sperber - Redakteur

Hans. BD: Gold ist die Versicherung gegen das unsolide Bank- und Finanzwesen

Der Hanseatische Börsendienst findet den jüngst gleichlaufenden Anstieg von Aktienkursen und Gold bemerkenswert. In Phasen freundlicher Aktienmärkte neigt der Goldpreis gewöhnlich zur Schwäche. Doch derzeit legen die Indices zu, obwohl es der Wirtschaft und dem Finanzsystem nicht richtig gut geht. Der Aufschwung an den Börsen findet ohne die europäischen Banken statt. Rund die Hälfte der im Branchenindex Stoxx 600 Banks vertretenen Aktien verloren im laufenden Jahr zwischen 30 und 80 Prozent an Wert. Neben vielen italienischen Banken zählen auch die Deutsche Bank und die Commerzbank zu den großen Verlierern mit Kursverlusten von jeweils mehr als 40 Prozent.

Der Hanseatische Börsendienst sieht das als Bestätigung für die Befürchtungen, das Bank- und Finanzsystems sei unsolide. In diesem unsicheren Umfeld bleiben Edelmetalle eine sinnvolle Depotversicherung. Der Aufwärtstrend bei Gold, Silber sowie den Goldminenaktien sollte sich fortsetzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV