Hannover Rück
- Thorsten Küfner - Redakteur

Hannover Rück mit Licht und Schatten

Die Hannover Rück hat den Gewinn im zweiten Quartal des laufenden Jahres um vier Prozent auf 166 Millionen Euro gesteigert und damit die Markterwartungen übertroffen. Allerdings lag das operative Ergebnis deutlich unter den Prognosen der Analysten.

Die Hannover Rück hat im zweiten Quartal des Jahres 2011 einen Nettogewinn von 166 Millionen Euro erzielt. Das waren vier Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum und mehr als von Analysten erwartet worden war. Das operative Ergebnis sank allerdings um 20 Prozent auf 201 Millionen Euro und lag damit unter den Prognosen der Experten. Während steuerliche Effekte den Reingewinn erhöhten, sorgten Wechselkurseffekte und Naturkatastrophen für deutliche Belastungen des Betriebsergebnisses. Zur kompletten Unternehmensmeldung.

Prognose bekräftigt

Konzernchef Ulrich Wallin erklärte: „Unser Konzernergebnis für das erste Halbjahr sollte es uns - bei normalem Verlauf des zweiten Halbjahrs - komfortabel erlauben, unseren angepeilten Jahresgewinn in Höhe von rund 500 Millionen Euro zu erreichen." In den ersten sechs Monaten hat der MDAX-Konzern bislang einen Gewinn von 219 Millionen Euro verbucht.

Die Herabstufung des Ratings der USA beunruhigt Finanzchef Roland Vogel indes nur wenig. Obwohl die Niedersachsen mit 2,3 Milliarden Euro in US-Staatsanleihen engagiert sind, dürften die konkreten Auswirkungen für die Hannover Rück „sehr übersichtlich sein". Vogel erklärte: „Das ist immer noch das zweithöchste Rating, was man haben kann, und es gibt überhaupt keinen Grund anzunehmen, dass Zinsen nicht bedient werden."  

Solide Anlage

Die günstig bewertete Aktie der Hannover Rück bleibt angesichts der starken Marktstellung der soliden Bilanz sowie des im Branchenvergleich relativ defensiven Anlageportfolios für konservative Anleger ein Kauf. Allerdings sollten auch hier Anleger vor einem Einstieg noch eine Stabilisierung des Kurses abwarten. Bereits investierte Anleger sollten den Stopp bei 31,00 Euro beachten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Limmer | 0 Kommentare

TSI Dauerbrenner aus dem MDAX – jetzt einsteigen?

Derzeit steht die TSI Börsenampel auf Rot. Das bedeutet, dass keine Transaktionen im TSI Premium Depot stattfinden. Die TSI Listen werden dennoch wöchentlich aktualisiert. Anleger haben daher jederzeit die Möglichkeit zu sehen, bei welchen Aktien aktuell die Musik spielt und können diese Aktien in … mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Top Secret: Diese Aktien zeigen Relative Stärke

Der Gesamtmarkt befindet sich im Korrekturmodus. Dank der Börsenampel ist das TSI Premium Depot bereits seit geraumer Zeit mit angezogener Handbremse unterwegs. Die Cashquote liegt aktuell bei 76 Prozent – was die Anleger ruhiger schlafen lässt. Doch auch in Zeiten von Börsenturbulenzen gibt es sie … mehr