AMD
- Benedikt Kaufmann

Handelsstreit bald beendet? Chip-Aktien AMD, Micron und Xilinx im Rallyemodus!

Die Fronten im Handelskrieg hellen sich auf. Der US-Präsident verlängert die Frist für die Ausweitung der Zölle und beide Seiten zeigen sich zuversichtlich, dass eine Einigung gefunden werden kann. Für Halbleiter-Aktien wie AMD, Micron oder Xilinx sind dies nach einem durchwachsenen vergangenen Jahr Top-Neuigkeiten – die rasante Rallye dürfte weitergehen.

Zu Wochenbeginn stieg der Philadelphia Semiconductor Index, der die größten Chip-Werte umfasst, um rund zwei Prozent. Damit gehört der Chip-Sektor in den vergangenen Wochen zu den klaren Outperformern an der Börse. Seit Weihnachten legte der Branchenindex rund 29 Prozent zu.

Ende 2018 sah es dagegen düster aus. Nicht nur fallende Preise bei Speicher-Chips setzten dem Markt zu, sondern auch das Platzen der Krypto-Blase, Schwächen im Automotive-Sektor, stagnierende Smartphone-Verkäufe und zuletzt der Handelskrieg. Der Streit zwischen den USA und China sorgte dabei für ein Platzen der Übernahme von NXP durch Qualcomm und wirkte sich negativ auf die Margen zahlreicher Chip-Hersteller aus.

Das Sentiment für Halbleiter-Aktien war miserabel. Analysten schraubten die Erwartungen nach unten und stuften ihre Empfehlungen für zahlreiche Branchenlieblinge herab. Besonders hart erwischte es unter anderem Nvidia oder Micron.

Fundamentale Erholungsrallye

Doch die Erwartungen waren zu negativ – es folgte eine fundamental getriebene Rallye seit Weihnachten. Ein KGV für die nächsten 12 Monate von 12 war schlichtweg zu billig. So zeigten etwa die Q4-Zahlen von AMD, dass Data-Center und PC nicht so stark schwächeln und die Auswirkungen der Krypto-Blase aufgearbeitet sind. Zudem erfassen neue Trends wie 5G die Branche – AKTIONÄR-Favorit Xilinx ist hier vorne mit dabei.

KGV des Philadelphia Semiconductor Index (SOX) FTM (zur Vergrößerung Chart anklicken)

Bildquelle: Bloomberg

Diese Aktie profitiert

Jetzt stimmt die Anleger eine potenzielle Schlichtung im Handelsstreit zuversichtlich. Die Halbleiter-Branche wäre hier einer der Top-Profiteure. Welche Aktie insbesondere profitiert, lesen Sie im neuen AKTIONÄR Ausgabe 10/19. Erhältlich ab Mittwoch 22:00 als E-Paper.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

AMD: Cloud-Partnerschaft mit Google treibt Aktie an

Heute heißt es für AMD erst einmal Luft holen, nachdem die Aktie am Dienstag rund zwölf Prozent zulegte. Anleger reagierten zu Wochenbeginn überrascht auf die Ankündigung des Google Cloud-Gaming-Dienstes namens Stadia. Dabei war die Partnerschaft zwischen Chip-Hersteller und Internet-Gigant bereits … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

AMD: Schwächephase bietet neue Chancen

„7nm“ heißt das Zauberwort. Während Intel seine 10nm-Fertigung auf Vordermann bringt, plant AMD bereits Mitte 2019 die ersten 7nm-Chips. Für Anleger ist die neue Chip-Generation besonders spannend, denn sie könnten helfen, weitere Marktanteile von Intel zurückzugewinnen – die Aktie hat noch Luft. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

AMD nach +40% – weitere Kursgewinne möglich!

Über 40 Prozent hat die Aktie von AMD seit Weihnachten zugelegt. Kein Wunder, denn dank starker Produkte kann der Chip-Hersteller seinem großen Konkurrenten Intel Marktanteile abluchsen. Hält dieser Trend an, könnten sich die Gewinne verdoppeln. Beste Voraussetzung dafür, dass die Aktie 2019 weiter … mehr