Hamburger Hafen
- Markus Bußler - Redakteur

Hamburger Hafen: Nur ein Strohfeuer

Die Aktie des Hamburger Hafens kann heute nach den Zahlen leicht zulegen. Das überrascht, sind doch die Zahlen alles andere als gut ausgefallen. Ist das bereits die Wende zum Besseren oder handelt es sich hierbei nur um ein Strohfeuer. DER AKTIONÄR rät weiterhin zur Vorsicht bei dem Hafenbetreiber.

Im zweiten Quartal hat HHLA die schwache Konjunktur sowie die Modernisierung eines Terminals zu spüren bekommen. Zudem lässt die Elbvertiefung noch immer auf sich warten. Der Umsatz in der börsennotierten Sparte Hafenlogistik sank deshalb um 27 Millionen auf 273 Millionen Euro. Der Tausch von Unternehmensbeteiligungen mit der Deutschen Bahn sorgte jedoch unter dem Strich für ein besseres Ergebnis je Aktie. HHLA weist einen Gewinn von 0,44 Euro je Aktie aus.

Gekürzte Prognose bekräftigt

Der Vorstand rechnet auch in den kommenden Monaten mit einem geringeren Austausch von Waren und bekräftigte seinen bereits Ende Juli reduzierten Ausblick für das Gesamtjahr. Die Einnahmen der beiden Sparten Hafenlogistik und Immobilien sollen sich auf 1,1 Milliarden Euro summieren und einen operativen Gewinn zwischen 170 und 190 Millionen Euro ermöglichen.

DER AKTIONÄR hatte zuletzt von der Aktie des Hafenbetreibers abgeraten und mutigen Anlegern sogar einen Einstieg auf der Short-Seite empfohlen. Mittlerweile sollten zwar die schlechten Nachrichten eingepreist sein. Weshalb es jedoch zu einem Kursanstieg kommen sollte, ist nicht ersichtlich. Die heute vorgelegten Zahlen zeigen, dass es auch in Zukunft an Kurstreibern für die Aktie fehlen dürfte, zumal sich die Elbvertiefung wohl auf das kommende Jahr verschieben wird. DER AKTIONÄR sieht derzeit keinen Grund, seine Einschätzung zu dem Papier zu ändern. Es gibt deutlich aussichtsreichere Aktien am Markt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Hamburger Hafen: Brasilien und die Hansestadt

Die Eurokrise verschwindet allmählich aus dem Fokus der Öffentlichkeit und die Hoffnung auf eine Erholung der Weltwirtschaft wächst. Damit rücken auch wieder Logistikunternehmen in den Blickpunkt der Investoren. Ein Beispiel: Die Aktie des Hafenbetreibers Hamburger Hafen und Logistik (HHLA). mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Hamburger Hafen: Langsam geht´s bergauf

Der Logistikkonzern Hamburger Hafen scheint seine Ziele im abgelaufenen Jahr erreicht zu haben. Finanzvorstand Roland Lappin bekräftigte jedenfalls während des German Investment Seminars der Commerzbank in New York seiner Erwartungen. Damit scheint auch für die Aktie Licht am Ende des Tunnels zu sein. mehr