DAX
- Michael Schröder - Redakteur

Guten Rutsch: DAX heute mit verkürztem Handel

Am letzten Handelstag des Jahres an der Börse in Frankfurt dürfte beim DAX nicht mehr viel passieren. Der Handel endet bereits um 14.00 Uhr. An Silvester sowie an Neujahr bleibt die Börse geschlossen und öffnet erst wieder am Freitag, den 2. Januar 2015. Aktuell sieht es so aus, als könne sich der deutsche Leitindex am Jahresende über der Marke von 9.552 Punkten halten - und damit das dritte Jahr in Folge im Plus schließen.

Nach einer zum Teil wilden Achterbahnfahrt liegt der DAX vor dem letzten verkürzten Handelstag auf Jahressicht zwar nur rund 3,7 Prozent im Plus. Dennoch war das Jahr 2014 ein Jahr der Rekorde: Der DAX und andere große Indizes erreichten neue Rekordstände. Am Freitag den 5. Dezember markierte das heimische Börsenbarometer bei 10.093 Zählern ein Allzeithoch und schloss den Handel an diesem Tag so hoch wie nie bei 10.087 Punkten. Auf Jahressicht hat der DAX aber deutlich weniger zugelegt als die Leitindizes in den USA. Der S&P 500 hat mehr als 13 Prozent zugelegt und schaffte in der Weihnachtswoche sogar noch neue Höchststände im Bereich von 2.100 Punkten. Der Dow Jones legte um rund neun Prozent zu.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX: Die Bullen schlagen zurück

Am Dienstag startet der DAX erneut einen Erholungsversuch. Während Nordkorea und das Polit-Chaos um Donald Trump weiter für Unsicherheit sorgen, rückt die Jackson-Hole-Konferenz, bei der ab Donnerstag wichtige Notenbanker zusammenkommen, vermehrt in den Fokus. Die Entwicklung der Geldpolitik dürfte … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Kaufen oder verkaufen? Der große DAX-Check! Alle 30 Aktien neu bewertet +++ Bitcoin-Irrsinn: 300% in 6 Monaten +++ Durchstarten: Wer profitiert von Air-Berlin-Insolvenz? +++ Auch im Heft: Amazon, Alibaba, Netflix, Tesla

Der DAX hat es nicht leicht in diesem Jahr. Zwar liegt er mit rund sechs Prozent im Plus, aber seit Mitte Juni hat der deutsche Leitindex spürbar nachgegeben. Neben den geopolitischen Risiken liegt das vor allem an der schwachen Entwicklung einiger wichtiger Indexmitglieder. Wie geht es weiter? Um … mehr