Volkswagen Vz.
- DER AKTIONÄR

Gute Nachrichten für Daimler, BMW und Volkswagen: PriceWaterhouseCoopers sieht Erholung für Chinas Automarkt

Für deutsche Autobauer deutet sich auf dem zuletzt etwas schwächelnden chinesischen Automarkt eine Entwarnung an. Die Branchenexperten der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC) rechnen nach der Delle im Sommer für das kommende Jahr wegen der Steuergeschenke der chinesischen Regierung mit einem kräftigeren Absatzplus von 7,7 Prozent, wie es in einer Mitteilung vom Montag hieß. In diesem Jahr werde das Wachstum mit rund 5,2 Prozent deutlich niedriger ausfallen. "Die Sorge, die Lage in China könne sich dauerhaft eintrüben, ist aus unserer Sicht unbegründet", sagte Felix Kuhnert, bei PwC für das europäische Autogeschäft zuständig.

Europa auf Erholungskurs

Die Aussicht auf eine Stabilisierung in China kommt für die Branche zum richtigen Zeitpunkt. Denn 2015 war für die Autobauer zwar ein erfolgreiches, aber auch schwieriges Jahr mit unerwartet kräftigem Wachstum in den westlichen Industriestaaten - und einem regelrechten Einbruch in manchen Schwellenländern. Am stärksten entwickelten sich die Absatzzahlen für Autos und leichte Nutzfahrzeuge ausgerechnet im krisengeplagten Europa. Hier wird die Zahl der Neuanmeldungen laut PwC Autofacts zum Jahresende bei voraussichtlich 15,8 Millionen liegen - was nach 14,58 Millionen Fahrzeugen im vergangen Jahren einem satten Plus von 8,3 Prozent entspricht. "Im vierten Quartal dürfte der Absatz noch einmal richtig anziehen, gerade in Deutschland und Frankreich, aber auch in Spanien und Italien", sagt Christoph Stürmer, Leiter und globaler Lead Analyst von PwC Autofacts. "Für 2016 bedeutet das einen Schub, der die Branche in die Lage versetzen dürfte, sich der schleppenden europäischen Konjunktur ein weiteres Mal zu entziehen."

Rekordjagd in den USA

Auf einen möglichen Rekordabsatz steuert in diesem Jahr der US-Markt zu. "Die bisherige Bestmarke von 17,35 Millionen Fahrzeugen stammt noch aus dem Jahr 2000. Falls die Neuanmeldungen im Dezember stabil bleiben, könnte der Rekord endlich fallen oder wenigstens eingestellt werden", erklärt Kuhnert. Den Berechnungen von PwC Autofacts zufolge dürfte das Absatzplus in den USA starke 5,5 Prozent erreichen. Für das kommende Jahr bleibt Kuhnert trotzdem zurückhaltend. "Anders als im Euroraum steht in Amerika die Zinswende unmittelbar bevor - was die Finanzierung von Fahrzeugen entsprechend verteuert. Darum rechnen wir für 2016 auf dem US-Markt mit einer Stagnation."

 

Favoritenwechsel bahnt sich an

 

Sollte die Prognose eintreffen, so würden allen voran die deutschen Autobauer davon profitieren. Für die war es ohnehin ein sehr schwieriges Jahr. Die Daimler-Aktie ist nach dem Schwächeanfall am deutschen Aktienmarkt etwas unter die Räder gekommen. Die aktuellen Kurse bieten sich zum Einsteig oder zum Ausbau der Position an. Gut möglich, dass 2016 neue Pläne der Bundesregierung bezüglich der Elektromobilität vorgelegt werden. Spätestens dann wird es im Autosektor zu einem Favoritenwechsel kommen. Die Börse wird dann die BMW-Karte spielen.

 


Geballte Erfahrung der besten Trader aller Zeiten!

Das kleine Buch der Market Wizards

Autor: Schwager, Jack D.
ISBN: 9783864702488
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 05.02.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit:als Buch und als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Kultautor Jack Schwager destilliert Interviews aus 25 Jahren mit den größten Tradern aller Zeiten in ein Buch: die besten Anekdoten, die wichtigsten Lektionen – hier ist die geballte Ladung Tradingwissen!

Die Market Wizards, die erfolgreichsten Trader aller Zeiten – sie erzielen seit Jahrzehnten herausragende Performances bei völliger Risikokontrolle und sind Vorbilder für Generationen von Tradern. Jack Schwager hat in den letzten 25 Jahren diese Besten der Besten interviewt. Das Ergebnis: die berühmte „Magier der Märkte“-Reihe. In seinem „Kleinen Buch der Market Wizards“ bündelt er nun die wichtigsten Lektionen aus diesen Gesprächen in einem Buch voller Tradingwissen und spannender und lustiger Anekdoten aus dem Erfahrungsschatz der besten Trader der Welt. Nie war es so einfach, einen tiefen Blick in die Kunst des Tradings und die Gedankenwelt der Besten ihrer Zunft zu werfen und zu verstehen, wie man seinen eigenen Tradingerfolg deutlich verbessern kann.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie: Die 13. Marke soll es richten

Irgendwie wäre es wünschenswert, wenn VW derzeit einfach etwas Demut zeigen würde. Nicht ganz so „laut“ bei ihren Präsentationen oder Produktneuvorstellungen, nicht immer gleich wieder in die Welt posaunen, mit diesem oder jenem Produkt Weltmarktführer werden zu wollen. Darunter scheint bei den … mehr