Grammer
- Jochen Kauper - Redakteur

Grammer-Aktie bleibt spannend


Auszeichnung für Grammer. Die AGCO Gruppe, einer der weltweit größten Hersteller von Landmaschinen, hat Grammer mit dem Eame Supplier of the Year Award in der Kategorie Logistics geehrt. Grammer wurde als „herausragender Zulieferer“ betitelt.

Grammer ist der erste Zulieferer, der den Landmaschinenproduzenten ab 2014 Just-in-Sequence beliefern wird. Die AGCO Gruppe, zu der unter anderem Marken wie Fendt, Massey Ferguson und Valtra gehören, ist einer der größten Kunden im Grammer-Konzernbereich Seating Systems.

Gute Ausgangslage

In den letzten Jahren hat sich die Firma mit Hauptsitz in Amberg in der Oberpfalz zu einem gefragten Zulieferer der Autoindustrie gemausert. Zudem baut das Team von Vorstand Hartmut Müller Sitze für Lkws, Busse, Traktoren und Baumaschinen. „Grammer hat einen klaren Fokus auf die Premiumhersteller im Automotivebereich zudem hat Grammer sich als starke Marke im Offroad Seatingbereich etabliert“, sagt Analyst Christian Ludwig vom Bankhaus Lampe.



Stabiler Ausblick

Grammer lieferte zuletzt sehr gute Zahlen ab. Der Aufwärtstrend sowohl fundamental, als auch bei der Aktie wird sich fortsetzen. Ein Rücksetzer bis auf 32 Euro ist im Zwei-Jahres-Chart durchaus möglich. Dann sollten  Anleger zugreifen oder bestehende Positionen ausbauen.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: