Grammer
- DER AKTIONÄR

Grammer: Polytec zeigt Interesse

9,59% der Anteile erworben

Der schlingernde Autozulieferer Grammer könnte schon bald seine Eigenständigkeit verlieren. Der österreichische Kunststoffhersteller Polytec gab bekannt, 9,59 Prozent der Grammer-Anteile erworben zu haben. Die Österreicher streben offenbar eine Komplettübernahme des Spezialisten für Kopfstützen, Armlehnen und Mittelkonsolen an. "Wir haben ein strategisches Interesse an Grammer", sagte ein Polytec-Sprecher dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Grammer: Offene Rebellion

Es bleibt dabei: Der Juni ist der Monat der Hauptversammlungen. In der zweiten Reihe laden auch in der kommenden Woche zahlreiche Unternehmen ihre Aktionäre zum jährlichen Treffen ein. Während es bei vielen Konzernen kaum kursbewegende Nachrichten gibt, dürfte es beim Automobilzulieferer Grammer … mehr