Grammer
- Stefan Limmer - Redakteur

Grammer: Mit Vollgas Richtung Allzeithoch – noch 20 Prozent Kurspotenzial

In den vergangenen 24 Monaten hat sich die Grammer-Aktie mehr als verdreifacht. Ein Ende der Rallye ist noch lange nicht in Sicht. Nach dem Ausbruch über den horizontalen Widerstand bei 30,00 Euro, hat sich die Aufwärtsbewegung im Herbst des vergangenen Jahres noch verstärkt, bevor die Aktie Anfang Dezember den Rückwärtsgang einlegte.

An der 34-Euro-Marke nahm der Verkaufsdruck zuletzt ab und seit Beginn des neuen Jahres haben die Bullen wieder das Steuer übernommen. Für zusätzlichen Schub sollte das Analystenstatement von Warburg Research sorgen. Da der Automobilzulieferer auch weiterhin positive Nachrichten produzieren dürfte, sieht Björn Voss trotz der fortgeschrittenen Rallye weiteres Aufwärtspotenzial. Er bestätigte das „Buy“-Rating mit einem Kursziel von 45,00 Euro.

Allzeithoch im Fokus

Der Kurs der Grammer-Aktie notiert im Moment in unmittelbarer Nähe zum Allzeithoch bei 38,45 Euro. Darüber sollte sich der langjährige Aufwärtstrend fortsetzen. Bereits investierte Anleger bleiben dabei. Auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät. Ein Stopp bei 30,50 Euro sichert die Position weiterhin nach unten ab. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: