GoPro
- Werner Sperber - Redakteur

GoPro: Jetzt, Action; Börsenwelt Presseschau I

Die Experten von Börse Online erklären, nach der jüngsten Konsolidierung der Kursgewinne seit dem Börsenstart von GoPro kostet die auf sogenannte Actionkameras spezialisierte Firma noch immer mehr als fünf Milliarden Dollar (Anmerkung der Redaktion: Diese kleinen Kameras werden wasserdicht und schlagsicher in ein Kunststoffgehäuse gepackt und an einem Helm oder anderen Stellen am Körper angebracht. Damit lassen sich nun auch für Privatpersonen leicht Filme aus der Sicht des Handelnden machen, Actionfilme quasi.) Das KUV beträgt mehr als 4. Die Aktien von Canon oder Nikon, welche "klassische" Kameras herstellen, werden dagegen nur mit Kurs-Umsatz-Verhältnissen von weniger als 1 bewertet. Allerdings ist GoPro mit einem Anteil von fast 50 Prozent in einem schnell wachsenden Markt tätig. Um diese führende Stellung zu festigen, gibt die US-Firma sehr viel Geld für Werbung aus. Die Nutzer der GoPro-Kameras machen kostenlose und vor allem effizientere Reklame für den Konzern, indem sie die selbst gedrehten Filme ins Internet stellen. Deshalb sollten risikobereite Anleger eine erste Position kaufen. Das Kursziel für die mit einem KGV von 56 für dieses Jahr bewerteten Aktie beträgt 40 Euro und der Stop-Loss sollte bei 25,50 Euro gesetzt werden.


Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der vorhergehende Text ist von der genannten Publikation übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.)




380+295% mit BMW-Calls/ 210% mit GFT/ 185% mit einem Praktiker-Put
DIE HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

HSR: Gopro lässt eine fliegen

Der Hot Stock Report urteilt über die endlich vorgestellte Drohne „Karma“ von GoPro: Sie ist praktisch und nutzerfreundlich aber nicht revolutionär. Revolutionäre Roboterfunktionen sollen in einer späteren Generation dazukommen. Die Reaktion der möglichen Kunden ist ein Grund zur Zuversicht, auch … mehr