Gopro
- Marco Bernegg

GoPro + 17 Prozent: Turnaround eingeleitet!

Nachdem heute GoPro den Ausblick für das dritte Quartal angepasst hat, springt der Kurs vorbörslich um 17 Prozent in die Höhe. GoPro erwartet ein profitables drittes Quartal mit Umsätzen von 310 Millionen Dollar und Bruttomargen von 38 Prozent am oberen Ende der vorherigen Prognosen.

COO Charles Prober betonte außerdem: „Die Nachfrage nach GoPro-Produkten ist stark.“ Dies sollte sich nach Veröffentlichung der neuen Modelle vorerst auch nicht ändern.

Das neue Modell GoPro Fusion wurde bereits vor zwei Tagen in einem Artikel auf unserer Website vorgestellt. Zudem wurde charttechnisch auf eine Bodenbildung hingewiesen, die jetzt durch den Ausbruch nach oben eine wichtige Unterstützungsmarke für weiter steigende Kurse bildet.

Zocker können noch einsteigen. Für vorsichtige Anleger gilt, eine Beruhigung im Chart abzuwarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Heusinger | 2 Kommentare

GoPro stolpert, aber hofft auf 2019

Der Actionkamerahersteller GoPro konnte mit den Q3-Zahlen vergangenen Freitag überzeugen. Bei den Aussichten wurde den Anlegern allerdings schwarz vor Augen: Die Aktie des einst gefeierten Börsenlieblings rauschte um 24 Prozent in die Tiefe.

Im Vorfeld der Veröffentlichung hatten Anleger … mehr