Google
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Google vs. Apple: xPhone und Google Glass gegen iPhone und iWatch

Insider sprechen von einem „Game Changer“. Das neue Google-Motorola-Smartphone xPhone soll Samsung und Apple unter Druck setzen. Auch mit der revolutionäreren Google Glass hat der Internetgigant große Pläne.

Prächtige Flagship-Stores gespickt mit innovativen Produkten. Ein Konzept, welches Apple in den letzten Jahren perfektioniert hat. Doch Google sagt sich nun, was Apple kann, können wir schon lange. Einem Blog zufolge baut Google noch 2013 in den USA eine Filialkette auf. Der Suchmaschinengigant hat gleichzeitig genügend potenzielle Verkaufsschlager in der Pipeline, um die Geschäfte mit Leben zu füllen.

Mobile-Revolution?

So könnte Google Glass kurz vor der Einführung stehen. Diese Internetbrille blendet auf Zuruf eingehende Nachrichten oder die Wegbeschreibung ein und ruft sozusagen im Vorübergehen Kontakte an. Das Interesse ist groß: Dieses Youtube-Video wurde über 19 Millionen mal angeklickt.

Wem Google Glass zu revolutionär ist, der kann in Google-Shops künftig den neuesten Smartphone-Kracher testen. Nachdem Google bereits mit LG das gefragte Google Nexus 4 gebaut hat, wurde in den letzten Jahren offenbar mit der Tochterfirma Motorola ein eigenes Modell entwickelt - das xPhone. Schon im Mai könnte es vorgestellt werden. Insider, die das xPhone zu Gesicht bekommen haben, sprechen von einem „Game Changer", der Apple oder Samsung gefährlich werden könnte. Fans hoffen etwa auf eine Karbon-Hülle oder ein flexibles Display. Der Bildschirm soll größer, feiner, der Akku kräftiger und das Design frischer als das herkömmlicher Smartphones sein.

All diese Projekte kann Google dank des hochrentablen Kerngeschäfts Internetsuche finanzieren. Die US-Amerikaner sind zumindest in westlichen Ländern unangefochtener Marktführer - und lassen es sich von Firmen gut bezahlen, dass deren Links bei der Google-Suche prominent platziert werden.

Einhorn kauft

Ob Google, was die Innovationsfähigkeit und die Begeisterung der Shop-Kunden angeht, tatsächlich in Apple-Dimensionen vorstoßen kann, wird sich im Laufe des Jahres zeigen. Zumindest in charttechnischer Hinsicht hat Google die Nase seit Jahresanfang schon einmal vorne. Während Apple in einem kurzfristigen Abwärtstrend übergegangen ist, startet Google gerade durch und erreicht ein neues Hoch. Selbst Apple-Investor David Einhorn hat im vierten Quartal 45 Millionen Dollar in Google investiert.

Die nur mit einem 15er-KGV bewertete Internetaktie bleibt kaufenswert. Kurzfristig ist jedoch eine Konsolidierung der etwas heiß gelaufenen Aktie möglich.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Advertorial | 0 Kommentare

DER ANLEGER: Aktien auf Rekordfahrt – So handeln Sie jetzt richtig! + Bitcoin, Immobilienaktien, GAFAM, TSI

Der Deutsche Aktienindex DAX steht in diesen Tagen so hoch wie noch nie in seiner Geschichte. Die Rekordfahrt der Aktien geht auch im achten Jahr der Hausse weiter. Allein auf Jahressicht hat das deutsche Börsenbarometer 20 Prozent an Wert gewonnen. Aktien sind damit die Anlageklasse der Stunde. … mehr