Alphabet
- Bianca Wirth - Jungredakteurin

Google mit neuer Strategie – Das sind die Neuen!

Neues Smartphone, einen smarten Lautsprecher, eine Virtual-Reality-Brille und ein neuer Chromecast mit 4K – unter dem Motto "Klotzen statt Kleckern" hat Google am Dienstag eine Reihe von Innovationen vorgestellt. 

Neustart mit Pixel
Pixel – was wie ein Relikt aus den 80er-Jahren klingt, soll schon bald den Smartphonemarkt gewaltig aufmischen. Pixel ist das neue Smartphone von Google, das in zwei Größen erhältlich sein wird. Zwar werden die neuen Smartphones von HTC produziert, jedoch bestimmt Google vom Design bis hin zur Ausstattung alles selbst.
Beide Smartphones besitzen einen vier Gigabyte Arbeitsspeicher, eine Kopfhörerbuchse, einen Fingerabdrucksensor und eine 12,3 Megapixel-Kamera. Preislich liegen das Pixel sowie das Pixel XL zwischen 760 und 1010 Euro – je nach Größe und Speicherplatz. Von großer Bedeutung ist bei den neuen Smartphones auch der stark integrierte Google Assistant – der bisher lediglich beim neuen Messaging-Dienst Google Allo in Erscheinung getreten ist.

Google Home vs. Amazon Echo
Bisher spricht der Google Assistant nur Englisch, doch Google arbeitet bereits an weiteren Sprachen. Außerdem soll er mithilfe von Daten und Konversationen lernen. CEO Sundas Pichai erklärte dazu: „Unser Ziel ist es, ein persönliches Google für jeden zu bauen.“ Neben den Smartphones soll der Google Assistant auch im smarten Lautsprecher Google Home verfügbar. Der vernetzte, sprachgesteuerte Lautsprecher wurde bereits im Mai vorgestellt und soll nun im November in den Handel kommen und damit dem Amazon Echo den Platz streitig machen. Google Home ist 50 Dollar günstiger als der Amazon Echo, verbindet sich mit anderen Smart-Home-Geräten und arbeitet mit einer überlegeneren künstlichen Intelligenz – zumindest sieht das Google so. Zunächst ist Google Home allerdings nur in den USA erhältlich.

Tagträumen mit Daydream
Zu guter letzt stellte Google am Dienstag noch seine neue VR-Brille Daydream View vor. Dabei schiebt der Benutzer sein kompatibles Smartphone – in diesem Fall das Pixel oder Pixel XL – in die dafür vorgesehene VR-Brille und schon geht’s los. Die Brille wird 69 Euro kosten und ab November in Deutschland verfügbar sein. Auch der Streaming-Dongle Chromecast hat ein Update bekommen und kann jetzt auch 4-K-Inhalte wiedergeben. Mit 79 Euro kostet er allerdings doppelt soviel wie vorher. Noch ist unklar, wann er in den Handel kommt.

Aufwärtstrend intakt!
Die Aktie von Google befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend. Ein Ende ist derzeit nicht in Sicht. Mit einem 17er KGV ist die Aktie moderat bewertet. Deshalb rät DER AKTIONÄR weiter zu: Kaufen.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: