TIME WARNER INC. DL-,01
- DER AKTIONÄR

Google: Wer suchet, der findet (Analyse von O. Köster, VCH Investmentgroup)

67% Steigerung beim Bruttoumsatz

Die Internetsuchmaschine Google hat im 4. Quartal 2006 dank der Verbesserungen im Werbegeschäft Umsatz- und Gewinn erhöht und die durchschnittlichen Markterwartungen übertroffen. Wie das Unternehmen am Mittwochabend nach US-Börsenschluss mitteilte, erhöhte sich das Nettoergebnis auf 1,03 Mrd USD, und das Ergebnis je Aktie kletterte auf 3,29 USD. Der Bruttoumsatz stieg um 67% auf 3,21 Mrd USD. Im Vorjahresquartal lag das Nettoergebnis bei 372,2 Mio USD und das Ergebnis je Anteilsschein bei 1,54 USD. Analyse von Olaf Köster, Leiter Fondsmanagement, VCH Investmentgroup

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Yahoo: Analyse von T. Knüwer (Handelsblatt)

Themen des Gesprächs: Yahoo vor Partnerschaft mit AOL / Mögliche Synergien einer Partnerschaft / Partnerschaft mit Google im Bereich Werbung / Microsoft vielleicht doch noch mit höherem Übernahmeangebot? / Microsoft mit möglicher Kooperation mit News Corp. / Was passiert nach dem Verstreichen des Ultimatums an Yahoo? / Einschätzung der Internet-Branche / Rat an die Privatanleger. Dazu ein Interview mit Thomas Knüwer, Redakteur beim "Handelsblatt".

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Yahoo: Partnerschaft mit AOL?

Der Internetkonzern streubt sich weiterhin mit allen Mitteln gegen eine Übernahme durch Microsoft. Nun strebt Yahoo eine Kooperation mit AOL an. American Online soll seine Aktivitäten sowie Kapital in Yahoo einbringen. Die Time Warner Tochter würde dann mit 20% an Yahoo beteiligt.

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street schließt freundlich

Positive Konjunkturdaten und Übernahmefantasien sorgten am Mittwoch an den US-Börsen für Kauflaune bei den Investoren. Der Dow Jones kletterte zum Schluss der Sitzung 0,6 Prozent auf 13.212 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,7 Prozent auf 1.496 Zähler und der Nasdaq-Composite gewann 1,0 Prozent auf 2.558 Punkte. Die Citigroup will den Finanzdienstleister Bisys Group für 1,45 Milliarden Dollar in bar kaufen. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street: Ruhiger Handel

Die US-Börsen haben am Donnerstag gut behauptet geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Handelsschluss 0,2 Prozent auf 12.765 Punkte, nachdem er im Verlauf bei 12.779 Punkten ein neues Allzeithoch markiert hatte. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,1 Prozent auf 1.457 Zähler zu und der Nasdaq-Composite stieg 0,4 Prozent auf 2.497 Punkte. Aktien von Biogen gerieten nach Quartalszahlen unter Druck. mehr