Google
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Google: Aktie stürzt nach Q4-Zahlen ab

Der Internetkonzern Google hat erstmals in der Firmengeschichte mehr als zehn Milliarden Dollar in einem Quartal umgesetzt. Jubel wollte dennoch nicht aufkommen. Vielmehr zeigte sich der Markt von den jüngsten Geschäftsergebnissen tief enttäuscht.

Gut ist nicht immer gut genug. Obwohl Google am Donnerstag nach Börsenschluss das beste Quartalsergebnis in seiner noch jungen Firmengeschichte meldete, rauschte die Aktie im Anschluss an die Veröffentlichung in die Tiefe. Der Kursverlust von mehr als neun Prozent biss dabei nicht weniger als 19 Milliarden Dollar an Börsenwert aus Google. Daran änderte auch die Aussage von Google-Chef Larry Page wenig, der sagte: "2012 verspricht ein fantastisches Jahr zu werden".

Eine Frage des Blickwinkels

Die Zahlen im Überblick: Google hat im abgelaufenen vierten Quartal 2011 den Nettoumsatz um 28 Prozent auf 8,1 Milliarden Dollar gesteigert. Vor Sonderfaktoren blieb ein Gewinn von 9,50 Dollar je Aktie hängen.

Analysten hatten mit Erlösen von 8,4 Milliarden Dollar und einem Gewinn je Aktie von 10,49 Dollar kalkuliert.

Beim Bruttoumsatz, der den Erlösanteil für Kooperationspartner einschließt, knackte Google mit 10,6 Milliarden Dollar erstmals die zweistellige Milliardengrenzen.

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis", sagte Google-CEO Larry Page während einer Pressekonferenz am Abend.

Analysten sahen die Entwicklung nicht ganz so rosig. Für Werbe- und E-Commerce-Firmen ist das vierte Quartal üblicherweise das mit Abstand stärkste im gesamten Jahr. Die Zahlen ließen Google jetzt "irgendwie normalsterblich" erscheinen, sagte ein Marktbeobachter.

Die Aktie ging am Donnerstag bei 581 Dollar rund 58 Dollar schwächer aus dem späten Handel. Im regulären Geschäft hatte Google rund ein Prozent an Wert gewonnen.

Trotz der jüngsten Enttäuschung führt kein Weg an Google vorbei. Die heftige Reaktion (Abschlag im Chart noch nicht berücksichtig) eröffnet insbesondere langfristig orientierten Investoren ein günstiges Einstiegsniveau. Alle anderen sollten nach dem Schreck eine Kursberuhigung abwarten. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Advertorial | 0 Kommentare

DER ANLEGER: Aktien auf Rekordfahrt – So handeln Sie jetzt richtig! + Bitcoin, Immobilienaktien, GAFAM, TSI

Der Deutsche Aktienindex DAX steht in diesen Tagen so hoch wie noch nie in seiner Geschichte. Die Rekordfahrt der Aktien geht auch im achten Jahr der Hausse weiter. Allein auf Jahressicht hat das deutsche Börsenbarometer 20 Prozent an Wert gewonnen. Aktien sind damit die Anlageklasse der Stunde. … mehr