Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Goldxeperte Bußler: Die Aktien weisen den Weg

The trend is your friend – diese Regel des Aktienmarktes gilt in diesen Tagen besonders für den Goldmarkt. Der Goldpreis kämpft bereits wieder mit einem neuen Zwei-Jahres-Hoch. Viele Aktien haben allerdings schon ein neues Hoch generiert. „Wenn die Aktien wieder der Vorläufer sind, wird Gold bald ein neues Hoch erreichen“, sagt Markus Bußler.

Kurzfristig befinde sich der Goldpreis im Würgegriff der US-Arbeitsmarktdaten. Fallen diese besser aus als gedacht, dann könnte es noch einmal zu Druck auf den Goldpreis kommen. Bessere Arbeitsmarktdaten könnten die Zinsfantasie wieder aufleben lassen. Doch andererseits spricht die Zinssenkung in Großbritannien eher gegen einen Zinsschritt in den USA.

Im Rahmen der Einzelaktien geht es diesmal unter anderem um Goldcorp: Nachdem sowohl der CEO als auch der CFO Aktien gekauft haben, stellt sich die Frage, ob auch Privatanleger zugreifen sollen. „Eigentlich sind Insiderkäufe ein gutes Zeichen“, sagt Bußler. Doch Goldcorp habe noch immer nicht in die Spur gefunden und anderen Aktien wie Agnico oder Newmont laufen derzeit weiter. Weitere Themen sind Iamgold, Silvercrest, McEwen Mining oder auch B2Gold. Die komplette Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Gold: Der Deckel knallt weg!

Was für eine Bewegung beim Goldpreis! Die Konsolidierung scheint beendet. Gold durchbricht nach einigen vergeblichen Anläufen die Marke von 1.240 Dollar und sendet damit ein deutliches Signal an den Markt: Kauf mich. Auch Silber kann nach oben ziehen, sollte aber, um das bullishe Bild perfekt zu … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Kommt hier die riesige Kaufchance?

Gold konsolidiert – auf Ansage. Der Goldpreis ist beim Versuch, die Marke von 1.240 Dollar zu durchbrechen gescheitert. Jetzt rückt noch einmal die Marke von 1.220 Dollar in den Blick der Anleger. Und es besteht die Gefahr, dass das Edelmetall noch einmal unter 1.200 Dollar abtauchen wird. Eine … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Oh Schreck, eine Korrektur!

Der Goldpreis überwindet die Marke von 1.220 Dollar und läuft sich beim Widerstand im Bereich von 1.240 bis 1.250 Dollar fest. Der Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau ist die logische Folge. „Das ist kein Grund zur Panik“, sagt Markus Bußler. Allerdings sollte Gold jetzt nicht mehr unter die Marke … mehr