DJ INDUST.AVERAGE PR USD
- Andreas Deutsch - Redakteur

Goldman Sachs warnt: Rallye könnte bald vorbei sein

Die Märkte steigen und steigen – Dow Jones und S&P 500 klettern von Rekordhoch zu Rekordhoch. Doch David Kostin von Goldman Sachs warnt die Börsianer vor zu großen Erwartungen. Ein wenig könnte die Party aber noch weitergehen.

„Die Rallye in den USA basiert derzeit eindeutig auf sehr viel Hoffnung“, schreibt Kostin in einer Studie. „Doch es spricht einiges dafür, dass die Hoffnung 2017 in Furcht übergeht.“

Kostin erwartet allerdings, dass die Hoffnung die Märkte zunächst noch antreiben und den S&P 500 im Frühjahr 2017 auf 2.400 Punkte hieven wird. Dann werde es mit dem Index Schritt für Schritt bergab gehen. Am Ende des Jahres sieht Kostin den S&P 500 bei 2.300 Zählern.

Hoffnung werde also noch vor dem Einzug Trumps am 20. Januar und in den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit herrschen. „Dann werden die Anleger sehen, dass es auch für ihn schwierig wird, die ganzen angekündigten Maßnahmen durchzusetzen. Das war bis jetzt immer so in der Geschichte, immer standen irgendwelche Hürden in der Politik oder in der Wirtschaft im Weg.“

Goldman Sachs erwartet, dass die Fed ihr Inflationsziel von zwei Prozent erreichen. Gleichzeitig würden die Arbeitskosten steigen. „Die Zinsen werden um 100 Basispunkte steigen“, so Kostin.

Die Gewinne im S&P 500 werden laut Kostin um fünf Prozent auf 123 Dollar steigen. Sollte Trump die Steuern wie angekündigt senken, rechnet Kostin mit einer Gewinnsteigerung von elf Prozent auf 130 Dollar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Trump-Rallye: Ja, es geht weiter

Wie viel Potenzial hat die Börse nach dem Sieg Donald Trumps noch? Hat sie überhaupt noch Luft? Bestsellerautor und Top-Ökonom Nassim Taleb sieht keinen Grund, warum die Stimmung bald kippt. Auch andere Experten sind optimistisch für Aktien. mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Wo bleibt der Crash?

Robert Shiller ist Wirtschaftsnobelpreisträger und Erfinder des bedeutenden Shiller-KGV. Vor genau einem Jahr warnte er vor einem Kollaps an den Finanzmärkten. Doch der blieb aus – bis jetzt … mehr