DJ INDUST.AVERAGE PR USD
- Andreas Deutsch - Redakteur

Goldman Sachs warnt: Es sieht nach Crash aus! Und dann?

Nach dem (vorläufigen) Scheitern von Trumpcare werden die Anleger zunehmend nervös. Hat Trump bei der sehnsüchtig erwarteten Steuerreform Erfolg? Goldman-Sachs-Analyst Peter Oppenheimer sieht so oder so Risiken für die Märkte.

Acht Jahre dauert die Hausse nun schon, seit dem Wahlsieg Donald Trumps hat sie noch einmal mächtig Fahrt aufgenommen. Sind die Kurse mittlerweile zu heiß gelaufen? Laut Schätzungen von Goldman Sachs liegt das 2017er-KGV für den S&P 500 bei 18,4 – „ein Wert, der so hoch ist wie zuletzt 1976, die Internetblase 2000 mal ausgeblendet“.

„Es besteht ein großes Risiko, dass der Markt crasht“, warnt Goldman-Sachs-Analyst Peter Oppenheimer im Interview mit CNBC. „Allerdings glaube ich nicht, dass das den Bullenmarkt stoppen kann. Ich denke, die Kurse werden danach noch eine ganze Weile steigen.“

Oppenheimer ist sich sicher, dass es in den kommenden Monaten für die Anleger nicht in den USA, sondern in anderen Märkten, besonders in Europa, bessere Chancen gibt. „Die Bewertungen dort sind einfach deutlich niedriger“, so der Stratege.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: