Ceconomy
- Thomas Bergmann - Redakteur

Goldman Sachs: "Metro-Aktie verkaufen!"

Der Montag beginnt für alle Metro-Aktionäre denkbar schlecht. Die Aktie notiert deutlich im Minus, nachdem die Analysten der US-Bank Goldman Sachs den Daumen für die Aktie gesenkt haben. Der eingeschlagene Aufwärtstrend ist erst einmal dahin.

Goldman Sachs hat das Kursziel für die Metro-Aktie von 24,80 auf 21,00 Euro gesenkt und im Zuge dessen das Anlageurteil auf "Sell" reduziert. Einige Anleger setzen diese Verkaufsempfehlung auch gleich um und lassen den Kurs zur Handelseröffnung unter die 25-Euro-Marke fallen.

Unterstützung gebrochen

Bereits am Freitagabend hatte der MDAX-Wert unter 25 Euro geschlossen und damit die diese wichtige Unterstützung gebrochen. Heute wird dieses technische Verkaufssignal wahrscheinlich bestätigt, was die Sache für Metro nicht einfacher macht. Denn die nächste massive Unterstützung ist erst wieder im Bereich von 20 Euro auszumachen.

Hoffnung gibt, dass die Aktie heute mit einem Gap eröffnet, das möglicherweise in den nächsten Tagen wieder geschlossen wird. Im Zuge dessen besteht die Chance, dass die ehemalige Unterstützung bei 25 Euro zurückerobert und ein neuer Aufwärtstrend ausgebildet wird.

Metro

Charttechnisch angezählt

Aus technischer Sicht ist allerdings große Vorsicht geboten. Sollte auch der Bereich um 24 Euro nicht halten, drohen weitere Kursrücksetzer. Wer einsteigen will, sollte erst ein neues Kaufsignal abwarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: