Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Goldexperte Bußler: Nur der Anfang der Gold-Party?

Der April, der macht, was er will – so jedenfalls scheint es mit Blick auf den Goldpreis zu sein. Eine klare Richtung sucht man vergeblich. Die Gewinne des einen Tages sind die Verluste des nächsten – und umgekehrt. Eigentlich ist das nichts Ungewöhnliches. Nach dem starken Anstieg seit Mitte Januar tut eine Konsolidierung Not.


„Eigentlich ist nichts passiert“, sagt Markus Bußler. Der Goldpreis habe lediglich um fünf Prozent, die Goldminen auch in etwa in diesem Bereich korrigiert. Allerdings fühle sich der Rückgang etwas stärker an, da Gold mittlerweile seit rund vier Wochen konsolidiert. Und das mit durchaus beachtlichen Schwankungen. „In solchen Phasen ergeben sich auch durchaus interessante Einstiegsgelegenheiten“, sagt Bußler.


Im Rahmen der Aktien geht es diesmal um das Papier von Newmont Mining. Das Unternehmen könnte die „Problem-Mine“ in Indonesien loswerden. Die Frage ist: Was würde Newmont mit dem Geld tun. In diesem Zusammenhang geht Bußler auch auf die Aktien von Detour Gold und Sabina Gold & Silver ein. Weitere Themen sind die Aktien von Klondex und Silver Wheaton. Die komplette Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Gold: Der Deckel knallt weg!

Was für eine Bewegung beim Goldpreis! Die Konsolidierung scheint beendet. Gold durchbricht nach einigen vergeblichen Anläufen die Marke von 1.240 Dollar und sendet damit ein deutliches Signal an den Markt: Kauf mich. Auch Silber kann nach oben ziehen, sollte aber, um das bullishe Bild perfekt zu … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Kommt hier die riesige Kaufchance?

Gold konsolidiert – auf Ansage. Der Goldpreis ist beim Versuch, die Marke von 1.240 Dollar zu durchbrechen gescheitert. Jetzt rückt noch einmal die Marke von 1.220 Dollar in den Blick der Anleger. Und es besteht die Gefahr, dass das Edelmetall noch einmal unter 1.200 Dollar abtauchen wird. Eine … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Oh Schreck, eine Korrektur!

Der Goldpreis überwindet die Marke von 1.220 Dollar und läuft sich beim Widerstand im Bereich von 1.240 bis 1.250 Dollar fest. Der Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau ist die logische Folge. „Das ist kein Grund zur Panik“, sagt Markus Bußler. Allerdings sollte Gold jetzt nicht mehr unter die Marke … mehr