Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Goldexperte Bußler: Haben wir das Tief gesehen?

Der Goldpreis kam in der laufenden Woche deutlich unter Druck. Vor allem der Verfall von Optionen an den Terminmärkten belastete den Goldpreis. Dazu sorgte auch ein steigender Dollar dafür, dass der Goldpreis nicht zu einer Erholungsrallye ansetzen konnte. Dennoch: Mittlerweile ist Gold überverkauft. Und die Chance auf eine Trendwende ist da.

Liegt das Tief schon hinter uns? „Das ist natürlich eine heikle Frage, da wir gerade einmal 6 Dollar über dem Tief von gestern notieren“, sagt Markus Bußler. Dennoch besteht aktuell eine Chance, dass ein Wendepunkt im Goldchart erreicht ist. Gestern konnte der Goldpreis zum Handelsende wieder leicht ins Plus drehen. Charttechnisch hat sich nach dem starken Abverkauf ein Hammer ausgebildet. Eine ähnliche Bewegung gab es sowohl im Juli als auch im Dezember 2017 kurz bevor Gold zu einer Rallye angesetzt hat. Wiederholt sich die Geschichte? Gewissheit gibt es keine, aber es gibt erstmals seit Wochen wieder einen Hoffnungsschimmer für die Goldanleger.

Im Rahmen der Sendung geht es auch um die Übernahmen von Arizona Mining durch South32 und von Dalradian durch ein Private Equity Unternehmen. Außerdem stehen K92 und zum letzten Mal Klondex im Blickpunkt. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold? Goldman Sachs sieht 1.425 Dollar!

Das dürfte den einen oder anderen überraschen. Die Investmentbank Goldman Sachs, nicht gerade als Goldbullen verschrien, wird bullish für das Edelmetall. Die Analysten rund um Jeffrey Curry heben das Kursziel auf Sicht von zwölf Monaten auf 1.425 Dollar an. Dieses Niveau hat der Goldpreis seit dem … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Barricks Kampfansage

Der Ausbruch über 1.300 Dollar blieb bislang versagt. Hier scheint der Goldpreis aktuell gedeckelt zu sein. Auf der Unterseite hat sich die Marke von 1.280 Dollar als kurzfristig wichtige Unterstützung herauskristallisiert. „Achten Sie aber auch auf die Entwicklung des Silberpreises und der Minen“, … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold und der Dollar

An den Terminmärkten waren sich die Spekulanten sicher: der Dollar wird weiter steigen. Mit Positionen nahe Rekordniveaus haben sie auf eine Fortsetzung der Dollarrallye gewettet. Doch spätestens seit die US-Notenbank Fed signalisiert hat, dass man sich mit weiteren Zinsanhebungen Zeit lassen … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Hier kauft jemand!

Der Goldpreis konsolidiert aktuell. Doch die jüngsten Zahlen von Dezember belegen: Es waren einige Käufer auf dem Markt aktiv. Die Bestände der Gold-ETFs stiegen alleine im Dezember um drei Prozent. Das entspricht etwa 2,4 Millionen Unzen in einem Wert von rund 3,1 Milliarden Dollar. Der Dezember … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Vorsicht!

Eigentlich scheint auf dem Goldmarkt alles eitel Sonnenschein zu sein. Seit dem Tief im Herbst hat der Goldpreis über 100 Dollar zugelegt, der GDXJ sogar über 20 Prozent. Auch Silber, zuletzt das große Sorgenkind, scheint aus der Lethargie erwacht zu sein. Alles super, oder was? Ganz so gut sieht … mehr