Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Goldexperte Bußler: Fast geschafft!

Der Goldpreis atmet nach der Fed-Entscheidung kräftig durch. Das Edelmetall notiert wieder über 1.330 Dollar. Die Marke von 1.307 Dollar hat als Unterstützung gehalten. „Jetzt kommt es darauf and, die obere Begrenzung der bullishen Flagge bei etwa 1.340 Dollar zu knacken“, sagt Markus Bußler. Dann wäre der Weg Richtung Jahreshoch frei.

Bei Silber und Palladium bietet sich das gleiche Bild: Die beiden anderen Edelmetalle kratzen ebenfalls an einem Ausbruch. „Das sieht alles sehr gut aus, es fehlt jetzt noch das letzte Prozent, um den Ausbruch auch zu schaffen und zu bestätigen“, sagt Bußler. Seiner Ansicht nach habe sich aber das Chartbild deutlich gebessert. Und das Thema Zinsanhebung dürfte bis zum Dezember ebenfalls vom Tisch sein. Vielmehr dürften sich die Augen aus fundamentaler Sicht auf die Präsidentenwahl in den USA richten. Und sollte Trump tatsächlich Präsident werden, wäre das sicherlich alles andere als schlecht für Gold.

Im Rahmen der Einzelaktien geht es heute um Endeavour Mining, Teranga Gold, Barrick Gold, Silver Wheaton und First Mining Finance. Sowohl Teranga als auch Endeavour haben zuletzt neue Hochs generiert und damit eigentlich starke Kaufsignale geliefert. Die komplette Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Florian Söllner | 0 Kommentare

Bitcoin: Sicherer Hafen wie Gold?

Was für eine Rallye. In nur einen Monat ist der Wert eines Bitcoin um weitere 83 Prozent auf nunmehr 2.302 Dollar gestiegen. Erst der Beginn? Snapchat-Investor Peter Smith glaubt, der Kurs könne sich bis 2030 auf 500.000 Dollar noch einmal ver-250-fachen. DER AKTIONÄR hat darüber mit … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Besser als gedacht

Vielgescholten – doch eigentlich sieht Gold gar nicht so schlecht aus. Die gleitenden Durchschnitte bilden gerade ein Golden Cross. Sprich, die 50-Tage-Linie durchstößt die 200-Tage-Linie von unten nach oben. Das ist strenggenommen ein starkes Kaufsignal. Und auch die COT-Daten haben sich deutlich … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Sind Sie frustriert?

Der Goldpreis kam am Donnerstag deutlicher unter Druck. Doch das sollte Anleger nicht allzu sehr verwundern. Die Rallye am Mittwoch war vor allem politisch getrieben. Und solche Bewegungen haben meist kurze Beine. Dazu zogen am Mittwoch weder Silber noch Minenaktien mit. Die Korrektur ist also … mehr