Barrick Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Goldexperte Bußler: Das war spitze – und das eher nicht

Die großen Goldproduzenten legen Zahlen vor: Barrick, Newmont, Kinross, Goldcorp – die Zahlen fallen dabei durchaus gemischt aus. Die stärksten Zahlen hat nach Ansicht von Markus Bußler einmal mehr Agnico Eagle vorgelegt. Auch die Zahlen des weltgrößen Goldproduzenten Barrick Gold seien o.k. gewesen. Andere Konzerne hingegen kämpfen mit Problemen.

Nachdem der Goldpreis gestern nach der Fed-Entscheidung in den Vorwärtsgang geschalten hat, hat sich das Chartbild bei Gold und bei vielen Goldminenaktien aufgehellt. „Es kann durchaus sein, dass die Konsolidierung früher beendet ist, als gedacht“, sagt Bußler. Erneut ist es Silber, das die Rallye anführt. Und das sei ein gutes Zeichen. Derzeit deute alles auf eine idealtypische Korrektur bei den Edelmetallen hin.

Einmal mehr enttäuscht hat allerdings Goldcorp. Der Konzern kommt derzeit nicht richtig in die Spur. Der Konzern ist im zweiten Quartal in die roten Zahlen gerutscht und kämpft nach wie vor mit hohen Kosten. Daneben geht es auch um die Aktien von Coeur Mining, McEwen Mining und Yamana Gold. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier ansehen.


 

Gold - der sichere Hafen in turbulenten Zeiten?

Gold - Player, Märkte, Chancen
 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Tamara Bauer | 0 Kommentare

Barrick Gold mit Milliarden-Deal?

Nach dem heftigen Crash bei Gold und den Goldminenaktien geht es wieder etwas bergauf. Passend zur leichten Erholung gibt es von Barrick Gold, deren Aktien vergangene Woche ganze elf Prozent abgestraft wurden, gute Neuigkeiten. mehr