Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Goldexperte Bußler: Der Gold-Fahrplan für die nächsten Wochen

Der Goldpreis ist deutlich unter Druck gekommen. Der starke Arbeitsmarktbericht lässt eine Zinsanhebung im Dezember wahrscheinlicher werden. Dazu lastet auch der stärkere Dollar auf dem Edelmetall. Viele sehen die 1.000-Dollar-Marke jetzt in greifbare Nähe rücken. Und auch tiefere Kurse machen die Runde.


„Dass es einen Rücksetzer geben wird, war abzusehen. Doch wie heftig er ausgefallen ist, überrascht dann doch“, sagt Markus Bußler beim Deutschen Anlegerfernsehen. Das Chartbild ist zerstört. Die Gründe sind neben dem Arbeitsmarktbericht vor allem in charttechnischen Widerständen und der hohen Anzahl der Shortpositionen der Commercials an der Comex zu finden. Der Fahrplan für die kommenden Wochen dürfte nach dem neuerlichen Kursrutsch feststehen. In der Sendung erläutert Bußler, wie sich der Goldpreis bis Ende des Jahres entwickeln dürfte.


Im Rahmen der Einzelaktien geht es diesmal um die Entwicklung bei Barrick, Newmont und Agnico-Eagle. Außerdem wirft Bußler einen Blick auf die Aktie von Pretium Resources und Argonaut. Lohnt sich der Einstieg bei einem der beiden Werte? Die gesamte Sendung können Sie gleich hier abrufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Schock, Einbruch – alles aus?

Der größte Kursverlust seit November 2016. Der Goldpreis ist am Freitag deutlich unter Druck gekommen, riss alle wichtigen Unterstützungen und ist auf ein neues Jahrestief gefallen. Anleger reagieren panisch und resignieren. „Das war´s.“ Warum eigentlich? mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ein hartes Stück Arbeit

Die Zinsen steigen, der Dollar steigt – und dennoch versucht sich Gold am Ausbruch. Im ersten Versuch sind die Bullen am Donnerstag gescheitert. Doch noch ist nichts verloren. Gold scheint allen Unkenrufen zum Trotz nach oben ausbrechen zu wollen. Derzeit tobt ein harter Kampf zwischen Bullen und … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Sind Sie bereit?

Nur noch wenige Stunden, dann wird die Fed ihren Zinsentscheid bekannt geben. Die Zinsen sollten um einen Viertel Prozentpunkt steigen. Davon gehen 95 Prozent der Marktteilnehmer aus. Interessanter dürfte werden, welche Haltung die US-Notenbank mit Blick auf die weitere Zinsentwicklung einnimmt. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Warten auf die Fed

Es ist schon erstaunlich: Eigentlich scheint es beschlossene Sache, dass die US-Notenbank Fed am Mittwoch einen Zinsschritt um 25 Basispunkte verkünden wird. Doch die Edelmetalle sind dennoch in eine Art Schockstarre verfallen. Gerade der Goldpreis scheint im Bereich von 1.300 Dollar geradezu … mehr