Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Goldexperte Bußler: 1.000 Dollar - wer bietet weniger?

Gold und Silber bleiben unter Druck. Und nicht nur das. Auch die anderen Edelmetalle wie Platin, Palladium oder auch Industriemetalle wie Kupfer, Nickel oder Zink kennen derzeit nur eine Richtung: nach unten. Die Gründe liegen nach wie vor auf der Währungsseite. Die Charts der Metalle und die des chinesischen Renminbi kann man praktisch übereinander legen.

Natürlich sei das nicht erfreulich, resümiert Markus Bußler. Zudem würden die Rufe von Kursen unter 1.000 Dollar für eine Unze deutlich lauter. Erst gestern meldete sich das Anaylstenhaus Asbury Research zu Wort und verwies darauf, dass sich Anleger auf 1.000 Dollar einstellen sollten. Dagegen sieht der bekannte Fernseh-Experte und Ex-Hedge-Fonds-Manager Jim Kramer eine Monster-Rallye bei Gold ins Haus stehen. Interessant auch: Im Bullion-Bereich gab es den schlechtesten Start seit dem Jahr 2009.

Im Rahmen der Sendung gibt es noch einmal einen Rückblick auf die Zahlen der großen Goldproduzenten, die fast alle enttäuschend ausgefallen sind. Doch wo kann man jetzt zuschlagen und um welche Aktie sollte man besser einen Bogen machen? Antworten erfahren Sie in der Sendung, die Sie gleich hier ansehen können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Autsch! Das tat weh

Nach dem Ausbruch über die Marke von 1.240 Dollar rechneten sicher viele Anleger gestern mit Anschlussgewinnen beim Goldpreis. Doch der starke Dollar machte allen Überlegungen einen Strich durch die Rechnung. Am Ende geriet Gold unter Druck. Das alleine wäre noch nicht alarmierend. Doch der … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Geht's jetzt los?

Meilenstein – oder doch nicht? Der Goldpreis konnte am Freitag die Marke von 1.240 Dollar überwinden. Und das bedeutet natürlich gleichzeitig auch einen Wochenschluss über 1.240 Dollar. Ein bullishes Zeichen. Zwar liegt noch eine Menge Arbeit vor den Bullen. Doch der Anfang ist getan. Jetzt rückt … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ausbruch – oder doch nicht?

Der Goldpreis beißt sich aktuell an der Marke von 1.240 Dollar die Zähne aus. Danach würde als nächster wichtiger Widerstand die 200-Tage-Linie bei 1.256 Dollar warten. Jede Menge Arbeit also für die Bullen. Haben Sie überhaupt eine Chance, diesen Bereich aktuell zu überwinden, oder ist das … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Jetzt!?

Der Goldpreis kann sich zum Handelsauftakt in Nordamerika behaupten. Die Bullen greifen gerade den wichtigen Widerstand im Bereich bei 1.240 Dollar an. Kurz darüber, bei 1.256 Dollar, verläuft zudem die 200-Tage-Linie. Ein Ausbruch über diesen Bereich wäre ein erstes Signal der Bullen. Doch die … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 2019? Ein schlechtes Jahr!

Das laufende Jahr neigt sich dem Ende und die Analysten werfen bereits einen Blick auf das kommende Jahr. Bei der australischen Investmentbank Macquarie ist man alles andere als optimistisch, was die Goldpreisentwicklung im kommenden Jahr angeht. Die Experten sehen einen Goldpreis von unter 1.200 … mehr