Gold
- DER AKTIONÄR

Goldene Zeiten für Anleger: Leser gewinnen mit diesem Depot 64 Prozent seit Jahresbeginn

Die Aktienmärkte werden durchgeschüttelt. Allein am Freitag verlor der DAX zwischenzeit-lich über 1.000 Punkte. Doch nicht nur an den Aktienmärkten herrscht Gräberstimmung. Auch am Devisenmarkt macht sich Entsetzen breit: Das Britische Pfund ist so schwach wie seit 31 Jahren nicht mehr. Doch ein Markt boomt! Ein Sektor haussiert. Gold und Goldminen-Aktien erleben eine unbeschreibliche Renaissance. Für Anleger sind goldene Zeiten angebrochen.


Als sich Freitag vergangener Woche die Kurstafeln an den Märkten zunehmend rot färbten, leuchtete ein Wert grün. Einsam, beeindruckend stark. Gold erlebt in diesen Tagen ein einzigartiges Comeback. Das Edelmetall - lange Jahre links liegen gelassen - ist gefragt, wird begehrt - und gekauft. Der Preis für eine Feinunze steigt und steigt, räumt einen Widerstand nach dem nächsten aus dem Weg. Ein Ende dieser Entwicklung ist angesichts der zunehmen-den Unsicherheit an den Aktien- und Devisenmärkten kaum anzunehmen.

Jetzt stellt sich nur die Frage: Profitieren Sie davon? Und wenn ja, können Sie noch mehr aus dem Comeback des Edelmetalls herausholen? Sie können!

Markus Bußler gilt als ausgewiesener Rohstoff-Experte, ist Redakteur bei DER AKTIONÄR, regelmäßiger Gast bei DER AKTIONÄR TV, gefragter Redner auf Messen und Veran-staltungen und Chefredakteur des Börsenbriefes GOLDFOLIO. Als solcher hat er seinen Lesern in den vergangenen Monaten enorme Gewinne beschert. Seit Erscheinen der ersten Ausgabe seines Börsenbriefes Ende Mai des Jahres 2015 haben Anleger mit dem von ihm geführten Musterdepot 49,2 Prozent Gewinn eingefahren! Der DAX hat in dieser Zeit 18 Prozent verloren, der Goldpreis "nur" 11 Prozent gewonnen. Damit hat Bußler, haben seine Leser, nicht nur den Aktienmarkt klar geschlagen, sondern - und das ist noch wichtiger - auch den Goldpreis übertrumpft. Und zwar mehr als deutlich.

Möglich gemacht hat diese Entwicklung die jahrelange Erfahrung des Experten, der gezielt nicht nur auf die Entwicklung des Goldpreises setzt (und dabei auch vor Investments auf der Short-Seite nicht Halt macht, wenn es der Markt gebietet), sondern und vor allem auf die Entwicklung herausragender Goldminen-Aktien. Unter den Empfehlungen finden sich Titel wieder, die binnen kürzester Zeit um 106 Prozent, 101 Prozent und 114 Prozent gestiegen sind! Sie alle sind Teil des aktuellen Portfolios.

Wie seine Leser schon heute, können auch Sie jetzt ganz einfach mitverdienen, können ebenfalls Gewinne im zwei- und dreistelligen Bereich erzielen, während DAX, MDAX und TecDAX Verluste erleiden. Vertrauen Sie einfach auf die Expertise von Markus Bußler und seinem GOLDFOLIO-Team. Testen Sie seinen Börsenbrief drei Monate lang und überzeugen Sie sich selbst. Sie werden feststellen, dass es sich lohnt über den Tellerrand deutscher Standardwerte hinauszublicken und auf die besten Goldminen-Aktien zu setzen. Sie werden feststellen, dass Sie gewinnen können, während das Gros der Marktteilnehmer verliert.

Werden Sie jetzt Leser des Goldfolio-Börsenbriefes von Markus Bußler und wechseln Sie auf die Gewinnerseite! Nutzen Sie diese seltene Gelegenheit, erleben Sie diesen Boom von Beginn an mit. Eine solche Chance gibt es nur alle 10 Jahre!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Der Bond-King spricht: Gold hat 1.000 Dollar Potenzial

Jeffrey Gundlach ist eine Legende. Als Manager des 9,3 Milliarden schweren TCW Total Return Bond Fund hat er sich einen Namen gemacht, bevor er DoubleLine Capital gegründet hat. Sein Spitzname: Der Anleihekönig. Jetzt sorgt er mit einer furiosen Aussage für Aufsehen: Gold hat das Potenzial um 1.000 … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Das war knapp

Der Goldpreis hat eine verrückte Woche hinter sich: Am Mittwoch kletterte der Goldpreis auf ein neues 20-Monats-Hoch, nur um am Widerstand bei 1.366 Dollar zu scheitern. Anschließend ging es wieder bergab mit der Notierung für das gelbe Metall. Silber scheiterte im gleichen Moment an der … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Knocking on heavens door

Was für ein Schauspiel gestern Abend. Während Real Madrid und Juventus Turin eine Schlacht um den Einzug ins Champions-League Halbfinale lieferten, kämpften Bullen und Bären um die wohl wichtigste Marke bei Gold. Im Sommer 2016 erreicht der Goldpreis 1.366 Dollar. Ein Hoch, das seitdem nicht mehr … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Erst runter, dann rauf?

Gold bleibt weiter in seiner Handelsspanne gefangen. Doch die COT-Daten haben sich zuletzt deutlich eingetrübt. „Es wird wohl erst schlechter werden, bevor es besser wird“, sagt Markus Bußler. Die mehrfachen vergeblichen Versuche, den Widerstand bei 1.360/1.375 Dollar aus dem Markt zu nehmen, … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 2 Charts, die Sie kennen sollten

Der Sägezahnmarkt bei Gold entnervt einmal mehr die Anleger. Der Ausbruch über den Widerstandsbereich bei 1.360/1.375 Dollar ist erneut gescheitert, Gold legt den Rückwärtsgang ein. Die Commercials sorgen zudem an der Terminbörse für Druck. Die Netto-Shortposition ist zuletzt deutlich gewachsen. mehr