Gold
- DER AKTIONÄR

Goldene Zeiten für Anleger: Leser gewinnen mit diesem Depot 64 Prozent seit Jahresbeginn

Die Aktienmärkte werden durchgeschüttelt. Allein am Freitag verlor der DAX zwischenzeit-lich über 1.000 Punkte. Doch nicht nur an den Aktienmärkten herrscht Gräberstimmung. Auch am Devisenmarkt macht sich Entsetzen breit: Das Britische Pfund ist so schwach wie seit 31 Jahren nicht mehr. Doch ein Markt boomt! Ein Sektor haussiert. Gold und Goldminen-Aktien erleben eine unbeschreibliche Renaissance. Für Anleger sind goldene Zeiten angebrochen.


Als sich Freitag vergangener Woche die Kurstafeln an den Märkten zunehmend rot färbten, leuchtete ein Wert grün. Einsam, beeindruckend stark. Gold erlebt in diesen Tagen ein einzigartiges Comeback. Das Edelmetall - lange Jahre links liegen gelassen - ist gefragt, wird begehrt - und gekauft. Der Preis für eine Feinunze steigt und steigt, räumt einen Widerstand nach dem nächsten aus dem Weg. Ein Ende dieser Entwicklung ist angesichts der zunehmen-den Unsicherheit an den Aktien- und Devisenmärkten kaum anzunehmen.

Jetzt stellt sich nur die Frage: Profitieren Sie davon? Und wenn ja, können Sie noch mehr aus dem Comeback des Edelmetalls herausholen? Sie können!

Markus Bußler gilt als ausgewiesener Rohstoff-Experte, ist Redakteur bei DER AKTIONÄR, regelmäßiger Gast bei DER AKTIONÄR TV, gefragter Redner auf Messen und Veran-staltungen und Chefredakteur des Börsenbriefes GOLDFOLIO. Als solcher hat er seinen Lesern in den vergangenen Monaten enorme Gewinne beschert. Seit Erscheinen der ersten Ausgabe seines Börsenbriefes Ende Mai des Jahres 2015 haben Anleger mit dem von ihm geführten Musterdepot 49,2 Prozent Gewinn eingefahren! Der DAX hat in dieser Zeit 18 Prozent verloren, der Goldpreis "nur" 11 Prozent gewonnen. Damit hat Bußler, haben seine Leser, nicht nur den Aktienmarkt klar geschlagen, sondern - und das ist noch wichtiger - auch den Goldpreis übertrumpft. Und zwar mehr als deutlich.

Möglich gemacht hat diese Entwicklung die jahrelange Erfahrung des Experten, der gezielt nicht nur auf die Entwicklung des Goldpreises setzt (und dabei auch vor Investments auf der Short-Seite nicht Halt macht, wenn es der Markt gebietet), sondern und vor allem auf die Entwicklung herausragender Goldminen-Aktien. Unter den Empfehlungen finden sich Titel wieder, die binnen kürzester Zeit um 106 Prozent, 101 Prozent und 114 Prozent gestiegen sind! Sie alle sind Teil des aktuellen Portfolios.

Wie seine Leser schon heute, können auch Sie jetzt ganz einfach mitverdienen, können ebenfalls Gewinne im zwei- und dreistelligen Bereich erzielen, während DAX, MDAX und TecDAX Verluste erleiden. Vertrauen Sie einfach auf die Expertise von Markus Bußler und seinem GOLDFOLIO-Team. Testen Sie seinen Börsenbrief drei Monate lang und überzeugen Sie sich selbst. Sie werden feststellen, dass es sich lohnt über den Tellerrand deutscher Standardwerte hinauszublicken und auf die besten Goldminen-Aktien zu setzen. Sie werden feststellen, dass Sie gewinnen können, während das Gros der Marktteilnehmer verliert.

Werden Sie jetzt Leser des Goldfolio-Börsenbriefes von Markus Bußler und wechseln Sie auf die Gewinnerseite! Nutzen Sie diese seltene Gelegenheit, erleben Sie diesen Boom von Beginn an mit. Eine solche Chance gibt es nur alle 10 Jahre!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Eine Lithium-Spekulation

Der Goldpreis hält sich wacker. Vor allem die Angst vor einem Shutdown in den USA unterstützt den Goldpreis aktuell und scheint die eigentlich überfällige Konsolidierung derzeit etwas in den Hintergrund zur rücken. Auch bei Silber haben die Bullen das Zepter in der Hand. Die Minenaktien hingegen … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Black Tuesday?

Der Goldpreis bricht heute zum Handelsauftakt rund 10 Dollar ein. Grund zur Panik besteht dennoch nicht. Eine Korrektur ist nach der 90-Dollar-Rallye überfällig. Anleger sollten den Bereich von 1.300 Dollar im Auge behalten. Im Idealfall fällt das Edelmetall nicht mehr unter diese Unterstützung. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Experte Thomas Gebert: "Vielleicht ein wenig Gold"

Möglicherweise steht der Dollar vor einer längeren Abwärtsbewegung. Der Goldpreis könnte davon profitieren. "Ich hatte an dieser Stelle vor einem Jahr eine unmittelbar bevorstehende große Dollar-Wende erwartet. Meine damalige Annahme stand diametral den Prognosen der Banken und Brokerhäuser … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

2018, das Jahr von Gold?

Starker Endspurt, starker Jahresauftakt. Der Goldpreis meldet sich eindrucksvoll zurück. Nachdem das Edelmetall schon die 200-Tage-Linie überwinden konnte, fiel auch der Widerstand bei 1.300 Dollar, als ob er nicht existent gewesen ist. Sehen wir 2018 das fulminante Comeback von Gold? mehr