Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold und Silber: Auf geht´s zum Börsentag nach Stuttgart

Der Goldpreis befindet sich nach wie vor noch im Bann der US-Notenbank Fed. Wird die Fed am kommenden Mittwoch die Zinsen erhöhen? Und wird das der endgültige K.o. für den Goldpreis sein? Und was ist davon zu halten, dass an der Comex mittlerweile auf jede reale Unze 228 Unzen Papiergold entfallen?

Antworten auf diese und noch mehr Fragen gibt es am morgigen Samstag, den 12.September, auf dem Börsentag in Stuttgart. Veranstaltungsort ist das Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19. Der Börsentag startet um 10 Uhr. Das Ende haben die Veranstalter auf 16 Uhr taxiert. Die Teilnahme ist kostenlos. Besucher werden gebeten, sich anzumelden. Alle Informationen und die Anmeldeseite finden Interessierte unter www.boersentag-kompakt.de/stuttgart.

Markus Bußler, Rohstoffexperte vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR, widmet sich in seinem Vortrag um 14:20 Uhr im Bertha-Benz-Saal speziell den Edelmetallen Gold und Silber. Dabei geht es nicht nur um den mittlerweile vier Jahre andauernden Bärenmarkt sondern auch aktuell um die anstehende Zinsanhebung durch die US-Notenbank Fed. Wie wird sich der neue Kurs in Sachen Geldpolitik auf den Goldpreis auswirken? Außerdem geht es um die Frage: Auf welche Aktien können Anleger jetzt setzen?

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Gold: Der Deckel knallt weg!

Was für eine Bewegung beim Goldpreis! Die Konsolidierung scheint beendet. Gold durchbricht nach einigen vergeblichen Anläufen die Marke von 1.240 Dollar und sendet damit ein deutliches Signal an den Markt: Kauf mich. Auch Silber kann nach oben ziehen, sollte aber, um das bullishe Bild perfekt zu … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Kommt hier die riesige Kaufchance?

Gold konsolidiert – auf Ansage. Der Goldpreis ist beim Versuch, die Marke von 1.240 Dollar zu durchbrechen gescheitert. Jetzt rückt noch einmal die Marke von 1.220 Dollar in den Blick der Anleger. Und es besteht die Gefahr, dass das Edelmetall noch einmal unter 1.200 Dollar abtauchen wird. Eine … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Oh Schreck, eine Korrektur!

Der Goldpreis überwindet die Marke von 1.220 Dollar und läuft sich beim Widerstand im Bereich von 1.240 bis 1.250 Dollar fest. Der Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau ist die logische Folge. „Das ist kein Grund zur Panik“, sagt Markus Bußler. Allerdings sollte Gold jetzt nicht mehr unter die Marke … mehr