Gold
- DER AKTIONÄR

Gold-Experte Bußler: „Und plötzlich lieben alle Barrick Gold“

Ist das die Trendwende? Der Goldpreis steigt weiter und lässt die Marke von 1.100 Dollar vorerst hinter sich. Das nächste Ziel ist aus charttechnischer Sicht 1.150 Dollar. Doch von einer Trendwende zu sprechen, ist nach Ansicht von Markus Bußler noch etwas verfrüht. Dennoch: Einige Faktoren sprechen kurzfristig für weiter steigende Kurse.


Dass Gold auch gestern gestiegen ist, als die Standardaktienmärkte ebenfalls zugelegt haben, sei grundsätzlich positiv zu werten. Dies spreche dafür, dass es sich derzeit um mehr als um eine Safe-Haven-Rallye handle. Dazu komme, dass in den vergangenen Handelstagen auch Silber den Aufschwung mitgetragen habe. Und auch einige Minenaktien seien zum Leben erwacht. Allen voran Barrick Gold. Die steigende Marktbreite spreche für eine Fortsetzung der kleinen Rallye. Dennoch: Gold ist lediglich 70 Dollar vom zyklischen Tief entfernt. Hier von einer Trendwende zu sprechen, sei schlicht und ergreifend verfrüht.


Bei den Einzelaktien geht es diesmal um die Papiere von Sabina Gold & Silver sowie um die Aktien Silver Lake Resources. Beide Papiere werden im Rahmen der Leserfragen behandelt. Zudem geht es wieder einmal um die Aktie von Freeport McMoRan. Der Konzern hat Zahlen für das abgelaufene Jahr vorgelegt. Lohnt der Einstieg? Oder droht gar die Pleite? Die gesamte Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Der Kampf mit dem Dollar

Der Goldpreis steht seit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten unter Druck. Im Gegenzug konnte der US-Dollar deutlich zulegen. Getrieben durch steigende Renditen bei US-Staatsanleihen ist die Zinsdifferenz zu anderen Währungsregionen gestiegen. Und das macht die Anlage im US-Dollarraum … mehr
| Markus Bußler | 2 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ist das der neue Bärenmarkt?

Der Goldpreis nähert sich mit großen Schritten dem wohl wichtigsten Bereich in diesem Jahr: 1.180 bis 1.170 Dollar. Hier liegt die zentrale Unterstützung für den Goldpreis. Fällt das Edelmetall darunter, dann würde massiver technischer Schaden entstehen. Wenngleich im Bereich von 1.150 Dollar noch … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Jetzt MÜSSEN die Bullen kontern

Für die Goldbullen sind die wichtigsten Tage des Jahres angebrochen: Es steht der zu Beginn des Jahres angebrochene Aufwärtstrend auf dem Spiel. Die wichtigste Unterstützung liegt zwischen 1.180 und 1.170 Dollar. Fällt der Goldpreis unter diese Unterstützung, trübt sich das Bild für den Goldpreis … mehr
| Markus Bußler | 2 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ein blutiger Donnerstag

Die Trump-Euphorie währte nur kurz. Binnen weniger Stunden drehte der Goldpreis nach der Wahl Donalds Trump zum US-Präsidenten von über vier Prozent Plus ins Minus. Und die Goldminenaktien erlebten ihren schwärzesten Tag seit langen. „Der Sell-off nimmt seinen Lauf“, sagt Markus Bußler. Die … mehr