Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold-Experte Bußler: „Ein Orkan fegt über uns hinweg“

Nach einem guten Jahresstart muss der Goldpreis wieder einen Rückschlag hinnehmen. In den vergangenen Tagen ging es nach unten. Dennoch: Gold hält sich noch besser als Industriemetalle oder auch Öl. Dort kam es zu einem wahren Blutbad. „Das alles ist eine unschöne Gemengelage“, sagt Markus Bußler.


Die Unsicherheiten in China, der niedrige Ölpreis und die niedrigen Preise für andere Industriemetalle deuteten erneut auf deflationäre Tendenzen hin. „Dies zeigt sich durchaus auch an den Aktienmärkten“, sagt Bußler. Gold halte sich vergleichsweise gut. Dennoch: Die Gefahren nehmen zu. Insbesondere der Abverkauf bei den Minenaktien bereite Sorge. „Man muss sich fragen, ob wir tatsächlich das Tief schon gesehen haben.“


Im Rahmen der Einzelaktien geht es diesmal unter anderem um die Papiere der großen Rohstoffproduzenten wie Freeport McMoRan sowie um Goldcorp. Der Goldproduzent hat angekündigt, sich auch außerhalb Amerikas nach Projekten umsehen zu wollen. Außerdem stehen B2Gold, True Gold und Eldorado Gold im Blickpunkt. Im Rahmen der Zuschauerfragen wird diesmal nach der Aktie von Gold Resource gefragt. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Das Blut steht auf der Straße

Black Wednesday für die Goldminenaktien. Die Papiere nahezu aller Goldproduzenten sind gestern deutlich abgestürzt. Egal ob die großen wie Barrick, Newmont oder Yamana oder auch die mittleren Produzenten wie B2Gold, Detour oder auch Endeavour – fast überall standen zweistellige prozentuale … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Der Schatten von Jackson Hole

Der Goldpreis befindet sich weiter im Sommerloch. Eine klare Richtung sucht man derzeit vergeblich. Und das könnte durchaus noch eine Weile so bleiben. Die nächsten Tage und Wochen haben es in sich. Ab Freitag treffen sich Volkswirte und Politiker aus aller Welt in Jackson Hole. Dort wird auch … mehr