Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold-Experte Bußler: „Ein Orkan fegt über uns hinweg“

Nach einem guten Jahresstart muss der Goldpreis wieder einen Rückschlag hinnehmen. In den vergangenen Tagen ging es nach unten. Dennoch: Gold hält sich noch besser als Industriemetalle oder auch Öl. Dort kam es zu einem wahren Blutbad. „Das alles ist eine unschöne Gemengelage“, sagt Markus Bußler.


Die Unsicherheiten in China, der niedrige Ölpreis und die niedrigen Preise für andere Industriemetalle deuteten erneut auf deflationäre Tendenzen hin. „Dies zeigt sich durchaus auch an den Aktienmärkten“, sagt Bußler. Gold halte sich vergleichsweise gut. Dennoch: Die Gefahren nehmen zu. Insbesondere der Abverkauf bei den Minenaktien bereite Sorge. „Man muss sich fragen, ob wir tatsächlich das Tief schon gesehen haben.“


Im Rahmen der Einzelaktien geht es diesmal unter anderem um die Papiere der großen Rohstoffproduzenten wie Freeport McMoRan sowie um Goldcorp. Der Goldproduzent hat angekündigt, sich auch außerhalb Amerikas nach Projekten umsehen zu wollen. Außerdem stehen B2Gold, True Gold und Eldorado Gold im Blickpunkt. Im Rahmen der Zuschauerfragen wird diesmal nach der Aktie von Gold Resource gefragt. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Kommt hier die riesige Kaufchance?

Gold konsolidiert – auf Ansage. Der Goldpreis ist beim Versuch, die Marke von 1.240 Dollar zu durchbrechen gescheitert. Jetzt rückt noch einmal die Marke von 1.220 Dollar in den Blick der Anleger. Und es besteht die Gefahr, dass das Edelmetall noch einmal unter 1.200 Dollar abtauchen wird. Eine … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Oh Schreck, eine Korrektur!

Der Goldpreis überwindet die Marke von 1.220 Dollar und läuft sich beim Widerstand im Bereich von 1.240 bis 1.250 Dollar fest. Der Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau ist die logische Folge. „Das ist kein Grund zur Panik“, sagt Markus Bußler. Allerdings sollte Gold jetzt nicht mehr unter die Marke … mehr