Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Mitten im Nirgendwo

Der kurzfristige Aufwärtstrend bei Gold ist gestoppt. Seit Anfang der Woche geht es wieder nach unten. Die Marke von 1.300 Dollar konnte von den Bullen nicht verteidigt werden, mittlerweile ist der Goldpreis auch wieder unter 1.280 Dollar gerutscht. Silber entwickelt sich parallel zum Goldpreis. Die Frage ist: Wie tief kann Gold fallen?

Die technischen Analysten von Goldman Sachs haben sich zu Wort gemeldet und sehen das Kursziel bei diesem Rücksetzer im Bereich von 1.100 Dollar. Aus technischer Sicht ist das zwar möglich – aber es stellt doch aus heutiger Sicht ein arg negatives Szenario dar. Solange die Marke von 1.260 Dollar hält, sollten sich Anleger zunächst auf eine neuerliche Aufwärtsbewegung einstellen. Entscheidend dürfte sein, ob sich daraus ein neues zyklisches Hoch (über 1.360 Dollar) entwickelt. In dem Fall wäre der Aufwärtstrend intakt. Schwieriger wird es, wenn dies nicht gelingt, dann könnte der Goldpreis zunächst in ein Dreieck hineinlaufen.

Aktuell ist Gold etwas im nirgendwo gefangen. Die wahrscheinlichste Variante ist, dass wir noch einmal eine Rallye in den kommenden Tagen/Wochen sehen. Das Hoch dieser Bewegung entscheidet dann über die Richtung für den Rest des Jahres. Aktuell macht es wenig Sinn, sich mit irgendwelchen spekulativen Produkten auf der Long- oder Shortseite zu positionieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Der Trump-Faktor?

Betrachtet man alleine die aktuelle Stärke des US-Dollars, dann hält sich der Goldpreis ausgesprochen gut. Obwohl der Dollarindex wieder deutlich über 96 Dollar notiert, kann Gold das Niveau bei 1.220 Dollar verteidigen. Jetzt könnte Hilfe von jemand kommen, der bislang keine große Hilfe gewesen … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Die Mär vom besseren Gold

Erinnern Sie sich? Es ist noch nicht einmal ein Jahr her, da war die Anleger-Welt dem Bitcoin-Hype verfallen. Sie konnten keine Zeitung aufschlagen, kein Magazin, keine Nachrichtenseite im Internet auf der Sie nicht mit Kryptowährungen konfrontiert worden sind. Bitcoin, der neue sichere Hafen. … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Long oder short?

Der Goldpreis kann sich nach wie vor nicht für eine Richtung entscheiden. Während das Edelmetall in der vergangenen Woche bereits unter die Marke von 1.200 Dollar abgetaucht war, erwachten die Bullen und brachten den Goldpreis zurück über 1.220 Dollar. Doch derzeit fehlen die Impulse. Und so … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Der Chart lügt nicht!

Der Goldpreis taumelt wie einst Rocky Balboa im ersten Kampf gegen Clubber Lang. Doch zumindest kann sich Gold aktuell noch auf den Füßen halten. Der Ausbruch über 1.240 Dollar scheint aber aktuell eher Wunschdenken als Wirklichkeit. Doch schaut man auf die Goldminenaktien, dann fällt auf: Barrick … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldxeperte Bußler: Gold 2.000, Silber 8 Dollar?

Nach dem Kursrutsch auf unter 1.200 Dollar hat sich der Goldpreis wieder stabilisiert. Mittlerweile nähert sich die Notierung sogar wieder der Marke von 1.220 Dollar. Doch gewonnen ist damit noch nichts. Und so schwer es auch fällt: Es ist weiterhin Geduld angesagt. Die 1.240 steht als großes … mehr