Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Massive Rallye voraus?

Der Goldpreis musste gestern einen Rücksetzer hinnehmen und startet auch heute schwächer in den Tag. Doch aus technischer Sicht hat der Goldpreis noch jede Menge Potenzial. Das meint jedenfalls Rich Ross von Evercore ISI im Interview bei CNBC. Er hält kurzfristig 1.400 Dollar für möglich und rät Anlegern zum Kauf.


Ross argumentiert dabei vor allem mit dem gleitenden Durchschnitt über 150 Wochen. Seit 2013 habe der Goldpreis ständig unter dieser wichtigen Marke. Jetzt habe sich der Goldpreis wieder zurück über diese Marke gekämpft. Und das eröffne Potenzial bis in den Bereich, in dem Der Goldpreis 2013 notiert hat. Ross sieht kurzfristig Potenzial bis 1.400 Dollar. Mittelfristig sollte der Goldpreis auf 1.560 Dollar steigen.


Allerdings – und das ist der Wermutstropfen – könnte dieser Goldpreisanstieg mit einem weiteren Einbruch beim S&P500 einhergehen. Das vollständige Interview mit Rich Ross können Sie gleich hier ansehen.

Welche Aktien von einer solchen Rallye profitieren würden und mit welchen Papieren Sie Ihren Einsatz verdoppeln können, erfahren Sie bei Goldfolio, dem Börsendienst des AKTIONÄRS zum Thema Gold und Silber. Testen Sie Goldfolio 13 Wochen (3 Monate) lang für nur 49 Euro und überzeugen Sie sich vond en Empfehlungen. Mehr dazu unter www.goldfolio.de

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Zurück auf 1.180 Dollar?

Der Feiertag in den USA scheint den Weg für einen Abverkauf bei Gold zu ebnen. Der Goldpreis knickt bereits im asiatischen Handel ein. Bei dem einen oder anderen Anleger werden vielleicht die Alarmglocken schrillen. Auch im April 2013 war es in der Ferienzeit, als der Goldpreis unter Druck geriet … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Warten auf Janet Yellen

Heute ist es wieder einmal soweit: Die US-Notenbankchefin wird auf einem Event der Harvard University Radcliffe sprechen. Anleger versprechen sich davon zwischen den Zeilen neue Aufschlüsse darüber, ob und wann die Fed die Zinsen anheben wird. Zuletzt machten Gerüchte die Runde, die Fed könnte … mehr
| Markus Bußler | 1 Kommentar

Gold & Silber: Im Bann von Fed und Dollar

Schmerzhafte Tage erleben derzeit die Gold- und Silberanleger. Der stärkere Dollar und die Zinsfantasie seitens der Fed belasten den Goldpreis. Die Edelmetalle erleben einen deutlichen Rücksetzer. Und die ersten Meldungen machen die Runde, dass Gold Richtung 1.000 Dollar und darunter abstürzen … mehr