Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Massive Rallye voraus?

Der Goldpreis musste gestern einen Rücksetzer hinnehmen und startet auch heute schwächer in den Tag. Doch aus technischer Sicht hat der Goldpreis noch jede Menge Potenzial. Das meint jedenfalls Rich Ross von Evercore ISI im Interview bei CNBC. Er hält kurzfristig 1.400 Dollar für möglich und rät Anlegern zum Kauf.


Ross argumentiert dabei vor allem mit dem gleitenden Durchschnitt über 150 Wochen. Seit 2013 habe der Goldpreis ständig unter dieser wichtigen Marke. Jetzt habe sich der Goldpreis wieder zurück über diese Marke gekämpft. Und das eröffne Potenzial bis in den Bereich, in dem Der Goldpreis 2013 notiert hat. Ross sieht kurzfristig Potenzial bis 1.400 Dollar. Mittelfristig sollte der Goldpreis auf 1.560 Dollar steigen.


Allerdings – und das ist der Wermutstropfen – könnte dieser Goldpreisanstieg mit einem weiteren Einbruch beim S&P500 einhergehen. Das vollständige Interview mit Rich Ross können Sie gleich hier ansehen.

Welche Aktien von einer solchen Rallye profitieren würden und mit welchen Papieren Sie Ihren Einsatz verdoppeln können, erfahren Sie bei Goldfolio, dem Börsendienst des AKTIONÄRS zum Thema Gold und Silber. Testen Sie Goldfolio 13 Wochen (3 Monate) lang für nur 49 Euro und überzeugen Sie sich vond en Empfehlungen. Mehr dazu unter www.goldfolio.de

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Irgendwo im Nirgendwo

Der Goldpreis hat an Schwung verloren. Derzeit bewegt sich das Edelmetall weder deutlich nach oben noch nach unten. Der Goldpreis pendelt nach der Rallye der vergangenen Woche um die Marke von 1.240 Dollar. Ein starkes Zeichen wäre allerdings nach Ansicht von Markus Bußler ein Angriff auf das Hoch … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Gold: Ein Ausrufezeichen!

Es ist schwer zu sagen, wieviele Hände man bräuchte, um die Experten abzuzählen, die sich sicher waren: Hebt die Fed die Zinsen an, dann crasht Gold. Aber das Gegenteil ist geschehen. Der Goldpreis hat nach dem Zinsentscheid deutlich angezogen und sendet ein Lebenszeichen. Die Konsolidierung der … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Rock 'n' Roll in der 2. Reihe

Der Goldpreis scheint sich im Bereich von 1.200 Dollar stabilisieren zu wollen. Doch derzeit wartet alles auf die Fed-Sitzung am kommenden Mittwoch. Die Fed wird die Zinsen voraussichtlich anheben. Das könnte zwar noch kurzfristig für Druck sorgen. Dennoch: Der Großteil sollte längst eingepreist … mehr