Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Konzernchef sieht 1.500 Dollar

Der Goldpreis ist am Freitag deutlich unter Druck geraten und markierte den tiefsten Stand in den vergangenen fünf Wochen. Darunter haben auch die meisten Goldminenaktien gelitten. Nur ein Wert stach am vergangenen Freitag heraus: Newmont Mining. Die Aktie des Goldproduzenten konnte 6,5 Prozent gewinnen – nach starken Zahlen für das erste Quartal.

Newmont gelang es, einen Free-Cash-Flow von 344 Millionen Dollar zu generieren und ist so in der Lage, 200 Millionen Dollar Schulden zu tilgen. Zwar hält Newmont derzeit noch am Ausblick für das Gesamtjahr fest. Doch sollten sich die Kostensenkungen, die auch von Wechselkursen und dem billigen Ölpreis profitiert haben, im zweiten Quartal fortsetzen, ist eine Anhebung der Prognose im Bereich des Möglichen.


CEO Gary Goldberg sieht zudem einen wieder steigenden Goldpreis – zumindest langfristig. Bis zum Jahr 2020 soll der Goldpreis seiner Ansicht nach auf etwa 1.500 Dollar je Unze steigen. Ein Anstieg von 25 Prozent vom jetzigen Niveau. Kurstreiber seien seiner Ansicht nach der steigende Bedarf in China und ein schwächerer Dollar. Heute dürfte es zudem für die Aktionäre von Barrick Gold spannend werden. Der weltgrößte Goldproduzent wird seine Zahlen für das erste Quartal nach Börsenschluss in den USA vorlegen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Der Tag danach

Flash-Crash, Fat Finger, Hedge-Fonds-Attacke, Manipulation – die Medien spekulieren noch darüber, was den gestrigen Absturz beim Goldpreis ausgelöst hat. Vermutlich wird es nie eine endgültige Aufklärung geben. Heute scheint das Geschäft hingegen wieder seinen gewohnten Gang zu gehen. Gold … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Flash-Crash

10.00 Uhr: die Welt für Goldanleger ist Ordnung. Der Goldpreis notiert zwar leicht im Minus. Doch angesichts von drei Gewinntagen in Folge ist das auch keine ganz große Überraschung. 10.02 Uhr: Goldanleger reiben sich verwundert die Augen. Der Goldpreis bricht aus dem Nichts rund 20 Dollar ein und … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Besser als Barrick Gold: Die Gold-Aktie rockt

Osisko – für viele Goldanleger, die schon einige Jahr in der Branche aktiv sind, ist der Name Musik in den Ohren. Osisko war eine der erfolgreichsten Geschichten in der Goldminenbranche schlechthin. Nachdem das Team um Sean Roosen eines der größten Projekte in Nordamerika, das … mehr