Gold
- DER AKTIONÄR

Gold: Erfolgsdepot schlägt wieder zu

Knapp 70 Prozent Plus stehen beim Goldfolio Wachstumsdepot seit Jahresbeginn zu Buche. Heute gibt es eine Neuaufnahme: Ein aufstrebender Silberproduzent, der im laufenden Jahr auch noch eine Goldmine in Produktion bringen wird, wird in das Depot aufgenommen. Das Ziel ist klar: Im laufenden Jahr soll die 100-Prozent-Marke deutlich überboten werden.


Der Silberpreis ist nach oben ausgebrochen. Das Edelmetall hat die 18-Dollar-Marke eindrucksvoll überwunden und springt deutlich nach oben. Widerstände werden derzeit einfach aus dem Weg geräumt. Nach einer Konsolidierung kurz nach dem Brexit-Sprung scheinen sowohl Gold als auch Silber wieder Fahrt aufzunehmen. „Wir sind am Beginn eines riesigen Bullenmarktes“, sagt Markus Bußler. Seiner Ansicht nach seien die Entwicklungen seit Jahresanfang nur ein Vorgeschmack auf das, was noch kommt.


100-Prozent-Marke im Visier


Das Wachstumsdepot hat seinen Namen bislang alle Ehre gemacht. Knapp 70 Prozent seit Jahresanfang sind beachtlich. Dennoch soll die Performance noch deutlich ausgebaut werden. „Trotz der Performance haben wir noch rund 25 Prozent Cash“, sagt Markus Bußler. Und das soll in den kommenden Tagen und Wochen sukzessive in neue Werte investiert werden. „Wir wollen im laufenden Jahr auf jeden Fall noch die magische Grenze von 100 Prozent Plus knacken.“


Mit der neuen Aktie setzt Goldfolio vor allem auf eine Outperformance von Silber gegenüber Gold. In den vergangenen Bullenmärkten hat der vermeintlich kleine Bruder den großen Bruder stets überflügelt. Das dürfte auch diesmal nicht anders sein. Bußler verspricht sich von der Neuaufnahme schnell deutliche Zuwächse im Depot.


Goldfolio ist der Gold- und Silberdienst des AKTIONÄRs. Anlegern werden jede Woche aussichtsreiche Gold- und Silberaktien vorgestellt. Die Depots sind nachvollziehbar und die Anleger erhalten per SMS und Emails stets Informationen, wann welche Werte ge- oder verkauft werden. Testen Sie Goldfolio 13 Wochen lang für nur 49 Euro und profitieren auch Sie von den Empfehlungen. Alle Informationen finden Sie unter www.goldfolio.de

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Der Beginn von etwas Großem?

Der Goldpreis kann auch zum Wochenauftakt wieder zulegen. Wichtig: Die Bullen konnten die Marke von 1.220 Dollar verteidigen. Und damit steigen die Chancen, dass die Bewegung bis in den Bereich von 1.240 Dollar führt. Dort allerdings dürften die Bären noch einmal alles in die Waagschale werfen, um … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Startschuss oder Fehlzündung?

Der Goldpreis zieht deutlich an. Das Edelmetall konnte am Donnerstag die Marke von 1.200 Dollar überwinden. Doch damit ist der Kampf noch nicht gewonnen. „Auch wenn es einige Indizien gibt, dass das mehr als eine Eintagsfliege gewesen ist, müssen sich die Bullen jetzt beweisen“, sagt Markus Bußler. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold + Goldminen: Schnelles Chartupdate

Gold und Goldminen hatten gestern den stärksten Tag seit langem. Der Goldpreis kletterte dabei über die Marke von 1.220 Dollar, der Goldminen-ETF GDX notierte knapp unter der Marke von 20 Dollar. Interessant auch: Die Umsätze im GDX waren die höchsten, die man in den vergangenen Monaten gesehen hat. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Kommt jetzt die Monster-Rallye?

Die Standardaktien knicken ein, der Dow verliert über 800 Punkte, der Nasdaq bricht vier Prozent ein und der DAX rutscht bis in den Bereich 11.500 Punkten. Und nahezu jeder hat eine Flucht der Anleger in den sicheren Hafen Gold erwartet. Doch die blieb aus. Der Goldpreis kann nur marginal zulegen. … mehr
| Markus Bußler | 1 Kommentar

Gold: Schwach, schrecklich, grausam, aber …

Der Goldpreis geriet gestern deutlich unter Druck. Zwischenzeitlich handelte es sich sogar um den schwächsten Tag seit August. Doch am Ende kamen leichte Käufe in den Markt, die – wenig überraschend – mit einer Stabilisierung der chinesischen Währung zum US-Dollar einhergingen. Und es gibt noch … mehr