Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Der Bullenmarkt ruft

Kehrt Gold in einen Bullenmarkt zurück? Gut möglich, glaubt zumindest einer der großen Goldexperten schlechthin: James Turk. In einem Interview mit King World News erklärt Turk, warum er glaubt, dass Gold bei einem Ausbruch über 1.220 Dollar seinen dreijährigen Bärenmarkt hinter sich gelassen haben wird und in einen Bullenmarkt zurückkehrt.

„Ich beobachte weiterhin die Marke von 1.220 Dollar“, erklärt Turk. An dieser Marke hätten die Zentralbanken eine Linie in den Sand gezogen. „Gold muss über diese Marke ausbrechen, um zu bestätigen, dass das Reversal am vergangenen Montag tatsächlich die Tiefs des dreijährigen Bullenmarktes markiert hat.“ Ein Ausbruch über 1.220 Dollar würde nach Ansicht Turks dazu führen, dass Gold seinen mehrere Jahrzehnte andauernden Bullenmarkt wieder aufnehmen würde.

Ein sehr exklusiver Markt
Zudem geht Turk in dem Interview auf den Goldmarkt in London – und das negative GOFO ein. Er stellt heraus, dass es eine sehr ungewöhnliche Marktreaktion sei. Allerdings sei der Markt der Goldleihe ein sehr exklusiver Markt – und es gebe kaum Wettbewerb, da er den Zentralbanken vorbehalten sei. Die „Minimumleihe“ seien 30.000 Unzen, was schon fast einer Tonne Gold entspreche. Und Goldleihen beliefen sich sehr häufig auf mehrere Tonnen Gold. Aus diesem Grund könnten die Zentralbanken die Bedingungen für eine Goldleihe auch nach ihren Vorstellungen festlegen.

Angesprochen auf den plötzlichen Anstieg des Goldpreises am gestrigen Abend erklärt Turk, dass die Begründung darin liegen könnte, dass es zu einem Anstieg der Nachfrage nach physischem Gold gekommen ist. Dies könnte sich in den kommenden Tagen auch fortsetzen. Erst mit den Weihnachtsferien könnte eine Beruhigung einsetzen. Und diese steigende Nachfrage nach physischem Gold könnte dazu führen, dass sowohl Gold als auch Silber weiter steigen – eben genau zu den Zeiten, zu denen die Comex bereits geschlossen hat. Das vollständige Interview in englischer Sprache finden Sie auf kinworldnews.com.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Diese Marke wird wichtig!

Der Goldpreis konnte sich in den vergangenen Tagen nach oben arbeiten. Nachdem die 200-Tage-Linie überwunden werden konnte, läuft der Goldpreis jetzt in die Widerstandszone zwischen 1.240 bis 1.265 Dollar hinein. Erst ein Ausbruch über den langfristigen Abwärtstrend bei 1.265 Dollar würde das Bild … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Barrick Gold – Q1 top, Q2 Flop ?

Es wird spannend: Der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold wird am kommenden Mittwoch die Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht. Die Zahlen dürften schwächer ausfallen als im ersten Quartal. Die Differenzen in Tansania und Argentinien werden sich auch in den Zahlen des zweiten Quartals … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die Kapitulation der Spekulanten

Der Goldpreis kann sich zumindest leicht erholen. Das Edelmetall konnte die Marke von 1.200 Dollar bislang verteidigen – zuletzt hat der Goldpreis bei 1.205 Dollar gedreht. Die große Frage ist: War´s das, oder starten die Bären einen neuen Anlauf, um Gold doch noch einmal unter diese psychologisch … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Auf diese Marken kommt es an

Der Goldpreis lässt derzeit jegliche Dynamik vermissen. Der Ausbruch über die Marke von 1.220 Dollar ist bislang nicht nachhaltig gelungen. Nach unten hat 1.205 Dollar Halt geboten. Vor allem die COT-Daten deuten auf einen Ausbruch nach oben hin. Die Netto-Longposition der großen Spekulanten ist … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 5 Gründe, wieso ich diesen Rücksetzer kaufe

Erinnern Sie sich noch? Es ist gerade einmal drei Monate her, da stand der Mainstream Kopf. Gold nahm Kurs auf 1.300 Dollar und zahlreiche Aktienanalysten rieten zum Einstieg bei Gold. Damals veröffentlichte ich hier einen Artikel unter dem Titel „5 Gründe, wieso ich diese Rallye nicht kaufe“. Ein … mehr