Gold
- DER AKTIONÄR

Gold: Das ist die große Chance!

Der Goldpreis springt munter hin und her. Nach dem Anstieg von Anfang Oktober folgte ein deutlicher Rücksetzer. Binnen weniger Wochen hat der Goldpreis rund neun Prozent an Wert verloren. Für die Anleger sind das harte Rückschläge. Für Trader ist das ein Paradies. Mit einem Hebel von fünf hätten Trader über 40 Prozent Rendite in zwei Wochen erzielt.


Der Börsendienst Goldfolio legt nicht zuletzt aufgrund dieser hohen Volatilität ein neues Depot für Trader auf. Damit sollen kurzfristige Kurschancen getradet werden. „Wir kommen damit Leserwünschen nach“, sagt Markus Bußler. Der Brief bleibt dabei aber unverändert. Das Trading-Depot wird zusätzlich zum bisherigen Service angeboten. „Es geht darum, auch den kurzfristig agierenden Anlegern ein Depot zu geben.“ Dabei sind die Anlagen nicht auf Gold beschränkt. Auch Derivate auf andere Rohstoffe oder Rohstoffaktien werden eine Rolle spielen.


Kurzfristige Trades mit hohen Chancen


Die Positionen sollen dabei nicht über Monate hinweg gehalten werden. Vielmehr geht es darum, die kurzfristigen Schwankungen bei den Rohstoffen zu traden. Das eingesetzte Kapital soll dabei eher gering gehalten werden. „Wir wollen das Risiko mit kleinen Position bewusst gering halten“, sagt Bußler. Außerdem werden die Positionen stets mit einem Stoppkurs abgesichert. Dem hohen Risiko stehen auch hohe Gewinnchancen gegenüber.


Die Trades beruhen zum einen auf charttechnischen Überlegungen. Aber auch die bei den Rohstoffen wichtigen COT-Daten der Comex werden mit einfließen. „Der Rücksetzer beispielsweise konnte mit Blick auf die hohen Short-Positionen gut antizipiert werden“, sagt Bußler. Zwar sei der Rücksetzer stärker ausgefallen als erwartet – doch das hätte in diesem Fall keine Rolle gespielt, da die Gewinne einfach laufen gelassen werden.


Das neue Depot startet mit der aktuellen Ausgabe von Goldfolio. Gerade mit dem derzeit wahrscheinlichen Szenario könnten mit zwei Trades bis Jahresende noch hohe Gewinne eingefahren werden. Testen Sie jetzt 13 Wochen lang Goldfolio, den Börsenbrief für Gold- und Silberanleger, für nur 49 Euro und seien Sie dabei, wenn das neue Trading-Depot startet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Spannung!!!

Spannung: Der Goldpreis arbeitet sich an den wichtigen Widerstand bei 1.300 Dollar heran. Gelingt wirklich auf Wochenschluss der Ausbruch? Noch ist die Entscheidung nicht gefallen. Doch die Chancen stehen gut, dass Gold den wohl wichtigsten Schritt in einen goldenen Herbst überhaupt gehen kann. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 1.500 Dollar – noch in diesem Jahr?

Sind Sie schon genervt von dem ewigen Sägezahnmarkt bei den Edelmetallen? Schon wieder scheint der Goldpreis beim Versuch, die 1.300 Dollar Marke zu überschreiten, gescheitert zu sein. Nur kurz lugte das Edelmetall über die Marke von 1.290 Dollar, um denn wieder in den Rückwärtsgang zu schalten. … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ausverkauf bei Silberminen!

Der Goldpreis überzeugt derzeit. Die Marke von 1.270 Dollar konnte überwunden werden und Gold schickt sich an, das Doppeltop bei 1.300 Dollar in Angriff zu nehmen. „Ein Ausbruch beim ersten Versuch wäre eine positive Überraschung“, sagt Markus Bußler. Seiner Meinung nach dürfte sich Gold hart tun, … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die größte Rallye seit 2009?

Was für ein zähes Jahr für Goldanleger. Nach einem famosen Start folgte ein schier nicht enden wollender Seitwärtstrend – auch gerne als Sägezahnmarkt bezeichnet. Kaum glaubten Anleger, der Goldpreis könnte ausbrechen, legte er den Rückwärtsgang ein. Zweimal schon scheiterte der Goldpreis beim … mehr