Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Brechen jetzt alle Dämme?

Schwach, schwächer, Gold. Das scheint derzeit die Devise zu sein. Der Goldpreis verabschiedete sich schwach aus der letzten Handelswoche und auch zum Wochenauftakt ist noch keine Erholung zu sehen. Das gleiche Bild bei Silber: Auch der Silberpreis kam nach dem Rutsch unter die Unterstützung bei 14,60 Dollar noch einmal unter Druck. Erholung: Fehlanzeige.

Charttechnisch hat sich vor allem bei Silber das Bild deutlich eingetrübt. Und es drohen Kurse unter 14 Dollar. Doch sowohl Gold als auch der GDX/GDXJ haben ihre Unterstützungen bislang verteidigen können. Und das Sentiment spricht mittlerweile wieder eine deutliche Sprache: Die Chancen liegen langsam wieder auf der Long-Seite. Das zeigt sich auch am Verhalten der Goldminen-Aktien. Während Gold und Silber am Freitag deutlich unter Druck gerieten, hielten sich die Goldminen vergleichsweise gut und gingen am Schluss sogar auf Tageshoch aus dem Handel. Das kann ein erster Fingerzeig der Bullen sein, dass die kommenden Wochen wieder in Zeichen steigender Kurse stehen könnten.

Natürlich gilt auch hier: Ein Tag ist noch kein Trend. Und damit die Goldminen auch in den kommenden Tagen und Wochen diese Stärke von Freitag beibehalten können, bedarf es sicherlich Unterstützung durch den Gold- aber auch den Silberpreis. Doch so schlecht stehen die Chancen der Goldbullen gar nicht, wie die Stimmung vielleicht suggeriert. Die Marke von 1.273 Dollar konnte bislang verteidigt werden. Und sollte sie fallen, stehen noch Unterstützungen bei 1.260 und in Form der 200-Tage-Linie bei 1.254 Dollar parat, um einen deutlichen Abverkauf zu verhindern.

Die Stimmung scheint bei Gold und Silber aktuell am Boden zu sein. Doch die Bullen sollten nicht die Flinte ins Korn werfen. Im Gegenteil: Der Freitag sollte Anlegern, die in Edelmetall-Aktien investieren Mut machen. Die Minen haben eine relative Stärke zum Goldpreis ausgebildet. Die Minen haben im Allgemeinen eine Vorlauffunktion. Demnach sollten Gold und Silber in den kommenden tagen ebenfalls eine Erholung starten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Buy the dip!

Der Freitag hatte für Goldanleger etwas von einem Krimi. Zunächst arbeitete sich Gold nach oben, knackte das Jahreshoch bei 1.350 Dollar, kletterte auf ein neues 14-Monatshoch, nur um dann beim Angriff auf den Schlüsselwiderstand bei 1.366/1.375 Dollar zu scheitern. Dann legte Gold den … mehr
| Dennis Riedl | 0 Kommentare

Laufen Big Caps im Sommer besser? – TSI Wochenupdate

Der Jahreswechsel ist die Zeit schlechthin für SmallCaps. Warum? Die Historie zeigt es. Schlägt in den häufig wackeligen Sommermonaten dafür die Zeit von BlueChips wie SAP, Adidas oder BASF? Das ist das Thema des Wochenupdates. Daneben im aktuellen Blickpunkt: Die Märkte aus China, der Goldpreis … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die meist gehasste Rallye überhaupt?

Gold überrascht wieder einmal alle: Nachdem sich die Anleger nach dem vergeblichen Versuch, das Jahreshoch bei 1.350 Dollar aus dem Markt zu nehmen, auf eine längere Korrektur eingestellt haben, springt Gold plötzlich wieder an. Heute knackt der Goldpreis die Marke von 1.350 Dollar, klettert auf … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ein neues Jahreshoch!

Der Goldpreis scheint seine Schwächephase schon wieder überwunden zu haben. Das Edelmetall zieht heute im frühen Handel deutlich an und überwindet das bisherige Jahreshoch bei 1.350 Dollar. In Australien stiegen zahlreiche Goldminenaktien wie Saracen oder auch Newcrest auf ein neues Hoch. „Der … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Richtung 1.500 Dollar?

Der Goldpreis kann sich nach den Kursverlusten zum Wochenauftakt wieder leicht erholen. Bislang hat der 1.320er-Bereich ausreichend Halt geboten. Die große Frage ist: War´s das schon in Sachen Rücksetzer? Oder kommt Gold noch einmal unter Druck. Um diese Frage zu beantworten, sollten Anleger immer … mehr